Mittwoch, 19. August 2009

Leitvers

Zerreißt euer Herz und nicht eure Kleider und kehrt um zum HERRN, eurem Gott!
Joel 2,13

Gott das Wort abgeschnitten

Gott das Wort abgeschnitten

König Jojakim von Juda machte kurzen Prozess. Gerade wurde ihm aus einer Schriftrolle eine ellenlange Droh- und Gerichtsbotschaft vorgelesen, die der Prophet Jeremia von Gott empfangen hatte. Von Gott? Pah! Kurzerhand nahm er ein Messer und schnitt, ohne mit der Wimper zu zucken, die jeweils gelesene Textspalte ab und warf sie ins Feuer, bis die ganze Rolle vernichtet war. Das angedrohte Unheil aber ließ nicht lange auf sich warten. Bald rückten die feindlichen Babylonier heran, zerstörten das Land und deportierten das Volk und seine Führer nach Babel. Der gottlose König fand während der Belagerung Jerusalems den Tod und wurde, wie vorausgesagt, »wie ein Esel begraben«, indem man seinen Leichnam vor das Tor der Stadt hinauswarf.
König Josia, sein Vater, war nicht so vermessen. Als man ihm aufrüttelnde Worte aus dem Buch des Gesetzes (ein Teil des Alten Testamentes) vorlas, zerfledderte er nicht die Schriftrolle, sondern zerriss seine Kleider, als Ausdruck von Schmerz, Entsetzen und Buße. Seine Selbstdemütigung führte zu einer durchgreifenden Reform im Lande. Er räumte mit dem Götzendienst auf, dem seine Väter verfallen waren, und führte die gottesdienstliche Ordnung in der vorgeschriebenen Weise wieder ein. So handelte er zum Besten für sein Volk und Land.
Bis heute scheiden sich am Wort Gottes die Geister. Die einen versuchen, die Bibel zu ignorieren, zu verfälschen oder mundtot zu machen, weil sie es nicht ertragen, dass sie ihnen den Spiegel vorhält und sie bloßstellt. Andere nehmen Gottes Wort an, lassen es auf sich wirken und erfahren so seine lebensverändernde Kraft. Jojakim jedenfalls hatte den Kürzeren gezogen.

Johann Fay


Frage
König Jojakim hatte kein Ohr für Gottes Botschaft. Und Sie?
Tipp
Es zahlt sich nicht aus, wenn man die Bibel missachtet!
Bibellese
Jeremia 36,9-32

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.