Mittwoch, 19. Dezember 2001

Leitvers
Der Gott, der die Welt gemacht hat und alles, was darin ist,
er, der Herr des Himmels und der Erde, wohnt nicht in Tempeln,
die mit Händen gemacht sind, …

Apostelgeschichte 17,24-25

Ananova ist überall für dich da!

Ananova ist überall für dich da!

»Die neue Lara Croft heißt Ananova, ist jung, seriös und spricht die Nachrichten im Internet«, berichtet eine bekannte deutsche Tageszeitung. Als im vorigen Jahr die virtuelle Figur Robert T-Online in der Werbung auftauchte, bekamen wir eine Ahnung, was alles in der Internet-Welt noch möglich werden wird. Interessant ist die Beschreibung, mit der uns nun diese junge Dame vorgestellt wird: »Ananova ist grünäugig, 28 Jahre alt und 1,70 groß. Die Haare trägt sie in der Farbe ihrer Augen.« Eine Superfrau aus der Retorte, »erschaffen aus digitaler DNA«, die »zum Mythos« aufgebaut werden soll und sogar als Inkarnation einer Gottheit bezeichnet wird. »Wenn sich Ananova erst aus der Enge des Computers befreit hat und auf TV-Monitoren, Kinoleinwänden, Handy-Displays und Organizer-Screens wiedergeboren wird«, verspricht der Verlagsdirektor, »vibriert das Telefon in deiner Tasche und Ananova ist überall für dich da.«
Es ist also immer noch so wie seit Urzeiten: Der Mensch schafft sich seine Götter selbst. Ob sie nun Inbegriff der Schönheit, Stärke oder Macht sind, immer ist es der zum Gott erhöhte Mensch, der auch in den neuen Göttern Gestalt annimmt. Das Traurige ist nur. Alle diese Götter – damals wie heute – sind Illusion. Sie können uns nicht aus unserer Begrenzung und schon gar nicht vom Tod erlösen. Es gibt aber einen, der das kann – der Gott der Bibel – und der ist nicht virtuell, sondern wirklich Gott. Nicht weil wir ihn dazu gemacht haben, sondern weil er sich den Menschen offenbart hat und aus freier Entscheidung selbst Mensch geworden ist. Nur dieser Gott kann uns helfen und wirklich überall für uns da sein!

Joachim Pletsch

Mit dem Autor Kontakt aufnehmen.


Frage
Kenne ich diesen Gott schon?
Tipp
Nicht im Internet, aber in der Bibel kann ich ihn finden!
Bibellese
Maleachi 1,6-14

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.