Montag, 19. Dezember 2011

Leitvers

Der Faule sagt: Ein Löwe ist draußen; mitten auf den Plätzen könnte ich getötet werden.
Sprüche 22,13

Wer nichts tut, kann auch nichts verkehrt machen?!

Wer nichts tut, kann auch nichts verkehrt machen?!

Kennen Sie das? Sie haben einen Kollegen, der sehr bequem ist. Er macht nur das, was unbedingt nötig ist, nicht mehr. Er tut keinen Schritt zu viel und lässt sich erst recht auf kein Wagnis ein. Warum auch, es geht ihm gut dabei. Und wenn etwas Außergewöhnliches kommt, sollen es eben die anderen machen. »Warum ich?«, denkt er. »Warum sollte ich etwas riskieren? Ich warte erstmal ruhig ab, ob sich nicht ein Dummer findet! Oft haben sie auch noch kluge Sprüche drauf wegen der Hektik heutzutage.
Kennen Sie Menschen, die so sind, oder wenigstens so ähnlich? An erster Stelle kommen sie selbst und an zweiter Stelle kommen wieder sie. Oft merken diese Menschen noch nicht einmal, wie negativ ihr Benehmen auffällt. »Ein Fauler meint, weiser zu sein als sieben Verständige«, sagt das Buch der Sprüche ebenso wie: »Die Tür dreht sich in ihrer Angel, so der Faule in seinem Bett.«
Lesen Sie sich unseren Tagesvers jetzt noch einmal aufmerksam durch. Er spricht auch über diese Sorte Menschen. Sie sagen sich: »Warum sollte ich überhaupt aus meinem Bett aufstehen und nach draußen gehen? Da lauern doch überall nur Gefahren, und ich könnte am Ende noch zu Schaden kommen! Ich bleibe lieber liegen!« Diese Faulheit beurteilt Gott ebenso negativ wie wir. Faulheit ist eine Untugend, denn sie führt zu Mangel und Verarmung.
Auch der Spruch stimmt: »Müßiggang ist aller Laster Anfang!« Denn welche Torheiten fallen einem beim Nichtstun manchmal ein! Wer dagegen fleißig ist, kommt nicht so leicht auf dumme Gedanken und kann manche Not lindern, die sich in seinem Umfeld zeigt; denn die Bibel sagt: »Bei jeder Mühe wird auch Gewinn sein« (Sprüche 14,23).

Axel Schneider
Mit dem Autor Kontakt aufnehmen.


Frage
Wie können Sie zu den Gewinnern zählen?
Tipp
Im Volksmund heiß es: »Ohne Fleiß, kein Preis« und »Sparsamkeit und Fleiß machen Häuser groß«.
Bibellese
Matthäus 21,28-31

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.