Sonntag, 20. April 2003

Leitvers

Er ist nicht hier, denn er ist auferstanden, wie er gesagt hat.
Kommt her, seht die Stätte, wo er gelegen hat.

Matthäus 28,6

Die erste Leiche

Die erste Leiche

Wir wohnen direkt am Friedhof und die Überquerung dieser öffentlichen Anlage ist für uns eine Abkürzung zum Einkaufen, zur Bank und sonst noch wohin. Oft und gerne mache ich einen Rundgang über die weitläufigen Wege zwischen den Gräbern. Dabei studiere ich Namen und Daten auf den Grabsteinen und rechne mir aus, wie alt die Leute geworden sind. Auch habe ich schon viele alte Bekannte entdeckt, dass heißt, ihre Ruhestätten. Viele waren wesentlich älter als ich, aber so manche auch wesentlich jünger. Dann bin von Herzen dankbar dafür, dass ich noch auf der Erdoberfläche bin und nicht schon darunter.
Die »sensationellste« Entdeckung aber machte ich erst kürzlich direkt hinterm Haupttor rechts: Ein sehr hoher und verwitterter Stein mit folgender Inschrift: »Hier ruhet Gerhard Heinrich, geb. 20. Juni 1873, gest. 20. Sept. 1878, – Selig sind die Todten die in dem Herrn sterben. Offb. Joh. 14,13 – Und etwas tiefer unten: »Erste Leiche bei Einweihung des Kirchhofs 1878.« Sowie auf der Rückseite noch: »Erstes Begräbnis am 26. Sept. 1878.« Wobei die »Todten« und das »Begräbnis« keine Schreibfehler, sondern genau so in Stein gemeißelt sind. Bei dieser »ersten Leiche« musste ich daran denken, das die Bibel von einem »ersten Auferstandenen« berichtet, Jesus Christus, der als bisher einziger Mensch vom Tod zu ewigem unvergänglichen Leben auferstanden ist. Das wäre für unsere heutige Medienwelt eine echte Sensation. Die Frage ist nur, ob es nicht wie damals (außer bei den Christen) lieber wieder »totgeschwiegen« würde, weil es den Anspruch untermauert, den ein solcher auf unser aller Leben hat.

Karl-Heinz Gries


Frage
Bedeutet Ihnen die Auferstehung Jesu etwas?
Tipp
Sie ist das größte Ereignis der Menschheitsgeschichte und der Beweis, dass Gott uns ewiges Leben anbietet.
Bibellese
1. Korinther 15,1-11

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.

Nutzen Sie "Leben ist mehr" als Web-App!

Mehr Infos!