Samstag, 20. Mai 2017

Leitvers

Denn ich weiß, was für Gedanken ich über euch habe, spricht der Herr, Gedanken des Friedens und nicht des Unheils, um euch eine Zukunft und eine Hoffnung zu geben.
Jeremia 29,11

Freistoßspray

Freistoßspray

Seit gut drei Jahren ist es aus dem Profifußball nicht mehr wegzudenken: das Freistoßspray. Anfangs von vielen noch belächelt, hat es sich mittlerweile als Hilfsmittel für den Schiedsrichter bei Freistößen bewährt. Das Wasser-Butan-Gemisch markiert sowohl die Position des Balls als auch die Position der vom Gegner aufgestellten Mauer. Somit wird einerseits der Schütze daran gehindert, den Ball zu verlegen, andererseits werden vor allem aber die Spieler in der Mauer dazu gezwungen, den Mindestabstand von 9,15 Meter zum Ball einzuhalten. Vor allem gute Freistoßschützen freuen sich über die Einführung des Sprays: »Früher rückten die Spieler immer weiter vor. Jetzt wagen sie es nicht, die sichtbare Linie zu übertreten, und halten den Abstand ein«, so das Freistoß-Ass Hakan Calhanoglu.
Man könnte sich jetzt die Frage stellen, wieso die Spieler die Abstände nicht einfach ohne das Freistoßspray einhalten, oder? Schließlich lieben alle diesen Sport, und ohne festgelegte Regeln funktioniert er nun mal nicht.
Eine ähnliche Frage drängt sich mir auf, wenn ich an Gottes Gebote für uns Menschen denke. Wieso halten wir Menschen uns nicht an seine Gebote, obwohl sie unser Zusammenleben viel besser machen würden? Stellen Sie sich vor, Sie könnten Ihr Fahrrad überall abstellen, ohne Angst haben zu müssen, dass es jemand klaut. Gott hat ja gesagt: »Du sollst nicht stehlen!« – Ehepartner würden einander nicht mehr betrügen, und jeder würde seinen Nächsten lieben wie sich selbst ... Das wären ja paradiesische Zustände! – Wenn Gott in der Bibel Gebote gibt, dann niemals, um uns Menschen zu unterdrücken. Als der Urheber des Lebens weiß er, dass es zu unserem Besten ist, wenn wir uns an seine »Spielregeln« halten.

Thomas Bühne


Frage
Was haben Sie für ein Gottesbild?
Tipp
Lernen Sie Gott so kennen, wie er sich in der Bibel präsentiert!
Bibellese
5. Mose 28,1-14

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.

Nutzen Sie "Leben ist mehr" als Web-App!

Mehr Infos!