Samstag, 20. Juni 2015

Leitvers

»Ich habe David gefunden, den Sohn Isais, einen Mann nach meinem Herzen, der meinen ganzen Willen tun wird.«
Apostelgeschichte 13,22

»Schwer in Ordnung«

»Schwer in Ordnung«

»Ich find dich schwer in Ordnung«, sagte mein Schwager zu seiner Tochter. – Zu wem würden wir das sagen? Wer hätte dieses Prädikat verdient?
Der König David wird von Gott »ein Mann nach meinem Herzen« genannt. David wurde als junger Schafhirte zum König gesalbt, musste aber bis zu seinem 30. Lebensjahr warten, ehe er König wurde. Er durchlebte viele Höhen und Tiefen, er wurde verachtet und geliebt. Davids Psalmen singen wir noch heute, sein Leben wirkt dadurch nachhaltig.
Doch warum war er ein Mann nach dem Herzen Gottes, warum fand Gott ihn »schwer in Ordnung«? Wenn wir den biblischen Bericht lesen, stellen wir fest, dass es nicht daran lag, dass er fehlerlos durchs Leben ging. Im Gegenteil! David hat viele Fehler begangen, schwere Straftaten verübt. Doch was ihn außergewöhnlich machte, ist, dass er sich dazu stellte und immer wieder sagte: "Es tut mir leid. Ich habe gesündigt.« Dieser Mann Gottes lebte von der Vergebung. Er konnte sich demütigen, ohne zu beschönigen. Er übernahm die Verantwortung für seine Fehler und lebte von der Gnade Gottes, von seiner Vergebung. Das findet Gottes Anerkennung.
Wir können uns den Himmel nicht verdienen und auch nicht genügend gute Taten vollbringen, um dorthin zu kommen. Wir brauchen Vergebung. Wir müssen endlich eingestehen, dass wir sehr fehlerhaft sind. Dass wir oft an Gottes guten Maßstäben versagen. Aber wir werden für ihn »schwer in Ordnung« sein, wenn wir ihm das sagen und bekennen: »Ich habe gesündigt. Es tut mir leid. Ich habe dich enttäuscht. Ich brauche deine Vergebung.« Sind wir darin aufrichtig, wird Gott uns von Herzen gerne unsere Sünden vergeben. Dadurch wird man ein Mensch »nach seinem Herzen«.

Peter Lüling
Mit dem Autor Kontakt aufnehmen.


Frage
Wen finden Sie »schwer in Ordung« und warum?
Tipp
Bitten Sie Gott um Vergebung Ihrer Fehler!
Bibellese
Daniel 9,16-23

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.