Montag, 21. August 2000

Leitvers

Alles Fleisch ist wie Gras
und alle seine Herrlichkeit wie des Grases Blume.

Jesaja 40,6

Leben in einem Rollstuhl

Leben in einem Rollstuhl

»Karsten ist hingeflogen!« Helle Aufregung herrschte auf der Rodelwiese. Karsten hatte sich mit dem Mountain-Bike auf die Rodelbahn begeben und beim Sprung über eine Schanze überschlagen. Er lag regungslos auf dem Boden und atmete nicht mehr. Die Kinder und Jugendlichen liefen zusammen. Einer der älteren Jugendlichen begann mit einer Mund zu Mund Beatmung. Rasch kam der Notarzt und Karsten wurde ins Krankenhaus gebracht und von dort mit dem Hubschrauber in eine Spezialklinik. Dort stellte man fest, dass der zweite Halswirbel gebrochen war. Noch in der Nacht wurde er operiert. Trotzdem stand fest, Karsten würde nie mehr ohne Hilfe das Bett verlassen können, geschweige denn Fahrrad fahren. Er war nun für den Rest seines Lebens auf fremde Hilfe angewiesen.
Der erste Besuch bei Karsten war schockierend. Vor einigen Tagen hatten wir noch gemeinsam eine Radtour gemacht und nun lag er hoffnungslos in diesem Bett, an viele Schläuche und Kabel angeschlossen. Ein tragischer Unglücksfall. Wie oft war ich schon im Wald mit dem Rad ausgerutscht, aber bis auf ein paar Abschürfungen oder einer kleinen Gehirnerschütterung war es immer gut ausgegangen. Und nun dies.
Ich hatte mir schon oft überlegt, wie es wohl sein müsste, das Leben in einem Rollstuhl zu verbringen. Welchen Sinn hätte das Leben dann noch? Aber kann es sein, dass mein Leben nur einen Sinn hat, so lange ich gesund bin? Ist Karstens Leben nun sinnlos geworden? Mir wurde bewusst, dass nur Gott meinem Leben einen Sinn geben kann, der von den Lebensumständen unabhängig ist.

Friedhelm Koll


Frage
Warum hängt unser Wert als Mensch nicht von der Gesundheit ab?
Tipp
Ich danke Gott jeden Tag, dass ich gesund bin und meinen Körper benutzen kann.
Bibellese
Markus 10,1-12

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.

Nutzen Sie "Leben ist mehr" als Web-App!

Mehr Infos!