Mittwoch, 22. Juli 2015

Leitvers

Habe ich dir nicht geboten: Sei stark und mutig? Erschrick nicht und fürchte dich nicht! Denn mit dir ist der HERR, dein Gott, wo immer du gehst.
Josua 1,9

Alltag

Entmutigt? - Ermutigt!

Der Alltag holt uns immer wieder ein. Das Leben ist ein ständiger Kampf. Die Sorgen des Lebens ersticken so manche Freude. In vielen Familien herrschen finanzielle Nöte. Der hohe Lebensstandard in Deutschland ist nicht mehr gewährleistet. Die Anforderungen im Beruf werden immer größer. Stress und Hektik bestimmen unser Leben. Laut einem Gesundheitsreport der Deutschen Angestellten Krankenkasse stieg die Zahl der psychischen Erkrankungen auf ein Rekordhoch. Menschen sind depressiv, ausgebrannt und haben körperliche Schmerzen ohne Ursache. Schaut man die Nachrichten im Fernsehen, so sind diese von Terror, Kriegen und Korruption geprägt. Die Welt, in der wir leben, scheint immer verrückter zu werden. Was wird nur aus unseren Kindern und Kindeskindern?
In unserem Tagesvers wird dem Nachfolger von Mose, Josua, Mut gemacht. Er sollte und durfte Mut fassen, weil Gott mit ihm sein würde. Ängstlich brauchte er auch nicht sein, weil Gott ihm zusagte, mit ihm zu gehen. 40 Jahre hatte er an der Seite von Mose erlebt, wie großartig dieser Gott ist. Unzählige Wunder gab es auf der Wüstenreise von Ägypten nach Israel. Angesichts dieser großen Aufgabe machte Gott ihm Mut, ihm zu vertrauen.
Gott will auch mit uns durchs Leben gehen, mit uns sein, in jeder Lebenslage. Doch müssen wir das auch zulassen. Leider fragen wir oft nur nach ihm, wenn wir keinen Ausweg sehen, wenn die erschreckenden Nachrichten um uns herum uns krank machen. Doch er will nicht der Lückenfüller, der Notnagel sein. Gott will unser Herr, Tröster und Ermutiger sein. Laden Sie ihn doch heute durch ein einfaches Gebet dazu ein. Dann werden Sie erleben, dass, Gott sei Dank, Entmutigte wieder Mut fassen dürfen!

Axel Schneider
Mit dem Autor Kontakt aufnehmen.


Frage
Wie gehen Sie mit Lebenskrisen um?
Tipp
Suchen Sie in Krisen bewusst Hilfe bei Gott, seien Sie geduldig, lernen Sie Vertrauen.
Bibellese
1. Korinther 1,1-9

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.