Donnerstag, 23. Mai 2002

Leitvers

Die Törichten nahmen zwar ihre Lampen,
aber sie nahmen kein Öl!

Matthäus 25,2

Petroleumlämpchen gratis!

Petroleumlämpchen gratis!

Kennen Sie den unschlagbaren Geschäftssinn von John D. Rockefeller? Heute jährt sich der Todestag des reichsten Amerikaners zum 65. mal. Am 8. Juli 1829 als Sohn eines »Wunderdoktors« geboren, gründete er 1859 sein erstes Geschäft. Von Beginn an machte der bescheidene Geizhals berauschende Umsätze. Bald stieg er ins weltumspannende Ölgeschäft ein. Als die Millionen aus seiner »Standard-Oil«-Gesellschaft (1870 gegründet) nur so sprudelten, verschenkte der sonst so knauserige Krösus tausende Petroleumlämpchen an Arme, Bedürftige und Kinder, sogar in China! Zeitgenossen stutzten: »Aber Herr Rockefeller! Sie werden ja verschwenderisch!«
Doch ganz uneigennützig geschah das nicht! Rockefeller war lediglich dabei, neue Absatzmärkte zu erschließen (ähnlich wie beim Handy für 1,- DM). Die stolzen Lampenbesitzer brauchten jetzt Petroleum. Und diesen Brennstoff kriegte man seinerzeit nur bei der monopolen »Standard-Oil« – dem Ölkonzern Rockefellers.
Entschuldigen Sie den Vergleich: Gott macht es so wie Rockefeller! Er schenkte uns Leib und Leben. Damit ermöglicht er uns unsere menschliche Existenz. Aber mit diesem Geschenk verfolgt Gott eine Absicht! Aber im Gegensatz zu Rockefeller lauert bei ihm keine gerissene Geschäftsidee, sondern ein Abgrund verschwenderischer Liebe. Er schuf uns »aus sich selbst« »zu sich hin«, wie es der Römerbrief sagt. »Denn aus ihm und durch ihn und zu ihm hin sind alle Dinge! Ihm sei die Herrlichkeit!« (Römer 11,36). Er machte uns, damit wir mit unseren »leeren Lampen« zu ihm kommen sollten. Wir Menschen erfüllen erst unseren Lebenszweck, wenn wir für Gott leuchten.

Andreas Fett
Mit dem Autor Kontakt aufnehmen.


Frage
Ausgebrannt? Dann nehmen Sie kein Standard-Öl!
Tipp
Gott hat dich mit Bedacht gemacht. Er gab uns einen Leib zur Hülle, damit sein Geist ihn ganz erfülle.
Bibellese
Matthäus 25,1-13

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.

Nutzen Sie "Leben ist mehr" als Web-App!

Mehr Infos!