Mittwoch, 23. Mai 2012

Leitvers

Die aber reich werden wollen, fallen in Versuchung und Fallstrick und in viele unvernünftige und schädliche Begierden, welche die Menschen in Verderben und Untergang versenken. Denn eine Wurzel alles Bösen ist die Geldliebe.
1. Timotheus 6,9-10

Reichster Mann der Welt - ein Lebenstraum?

Reichster Mann der Welt - ein Lebenstraum?

Heute träumen viele Menschen davon, das Bankkonto von Bill Gates oder, etwas bescheidener, von Karl Albrecht (Aldi) zu haben. Dann verfügt man über zweistellige Milliardenbeträge. Oder man träumt von einer Karriere als Sportstar wie Dirk Nowitzki oder Michael Schumacher, die hohe Millionensummen ihr Eigen nennen. Im 19. und frühen 20. Jahrhundert war der Mann, der bis heute als reichster Mann der Welt gilt, John D. Rockefeller, der heute vor 75 Jahren starb. Er arbeitete sich vom Lehrling einer Speditionsfirma zum Chef eines Firmenimperiums empor, von dem die Standard Oil Company die bekannteste und einflussreichste war. Sein Geschäftstalent ließ ihn sogar Krisen und staatliche Eingriffe überstehen. Von seinem immensen Vermögen finanzierte er verschiedene wohltätige Projekte. In Deutschland finanzierte er z.B. den Bau des baptistischen Predigerseminars in Hamburg. Er begründete so die Tradition mancher amerikanischen Reichen, die große Teile ihres Vermögens für wohltätige Zwecke verwenden.
Vielleicht ist Rockefeller dem Urteil des Bibelwortes oben entgangen. Die Ereignisse unserer Zeit zeigen allerdings, wie viel Böses die Geldliebe verursacht: Bankenkrise, Steuerhinterziehungen, Dioxin-Skandal ... Das Gewissen spielt dabei keine Rolle mehr. Vor allem aber fehlt der Blick auf das, was die Bibel für wesentlich hält: reich zu sein im Blick auf Gott. Denn an diesem Reichtum entscheidet sich, wie ein Mensch die Ewigkeit verbringt, in der Gemeinschaft mit Gott oder in der Trennung von ihm. Reichtum in Gott kann man aber nicht für Geld erwerben, sondern bekommt ihn in Jesus Christus geschenkt.

Bernd Hüsken


Frage
Was bestimmt die Träume Ihres Leben?
Tipp
Die Bibel sagt: »Trachtet zuerst nach dem Reich Gottes und nach seiner Gerechtigkeit!«
Bibellese
2. Korinther 8,9; Matthäus 19,16-30

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.