Dienstag, 23. Oktober 2012

Leitvers

Hierin ist die Liebe bei uns vollendet worden, dass wir Freimütigkeit haben am Tag des Gerichts ...
1. Johannes 4,17

Völlig bloßgestellt

Völlig bloßgestellt

»Nein«! erklang ein lauter Schrei von der Rückbank meines Autos. Hinter mir saß ein befreundeter Teenager, den ich auf meinem Weg zur Arbeit in seine Schule mitnahm. Ich fragte mich, ob er eine wichtige Unterschrift vergessen oder die Sportsachen zuhause liegen gelassen hatte? »Ich habe ja noch meine Pantoffeln an!«, kam die simple Erklärung. Seine Verzweiflung war berechtigt. Umgehend suchten wir gemeinsam eine Notlösung. Er lief an diesem Tag überglücklich mit Sportschuhen aus der Fundkiste herum, die ihm zwei Nummern zu klein waren. Er musste sich keine Blöße geben. Der Tag war gerettet.
Hatten Sie schon mal Alpträume dieser Natur? Plötzlich sitzt man im Schlafanzug beim Vorstellungsgespräch oder steht mit Lockenwicklern im Haar vor einem großen Auditorium.
Denkt man an den in der Bibel beschriebenen Moment, an dem wir vor Gott Rechenschaft über unser Leben abgeben (Offenbarung 20,12), überkommt viele zu Recht ein ähnliches Gefühl des Bloßgestelltseins und der Scham. Der Tagesvers dagegen spricht von »Freimütigkeit« angesichts des Gerichts. Wer kann uns ausrüsten, damit wir zuversichtlich auf diesen unausweichlichen Tag des Gerichts zugehen können? Der Vers spricht von vollendeter Liebe, die einige Verse vorher genau beschrieben wird. »Hierin ist die Liebe: Nicht dass wir Gott geliebt haben, sondern dass er uns geliebt und seinen Sohn gegeben hat als Sühnung für unsere Sünden« (1. Johannes 4,10). Gottes Liebe hat einen Weg gesucht und gefunden, der uns davor bewahrt, mit unserer eigenen Schuldhaftigkeit vor Gott erscheinen zu müssen. Durch seinen Sohn Jesus Christus können wir völlig versöhnt vor Gott treten. Dieser Tag - nein die Ewigkeit - ist gerettet!

Andreas Burghardt
Mit dem Autor Kontakt aufnehmen.


Frage
Wann bereiten Sie sich vor, Ihrem Gott zu begegnen?
Tipp
Auf dem Sterbebett wird sogar manchem alten Spötter seine Blöße bewusst.
Bibellese
Kolosser 3,9-15

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.

Nutzen Sie "Leben ist mehr" als Web-App!

Mehr Infos!