Freitag, 25. April 2003

Leitvers

Glaubt nicht jedem Geist, sondern prüft die Geister,
ob sie aus Gott sind.

1. Johannes 4,1

Der König der Fälscher

Der König der Fälscher

Innerhalb von zwei Jahren und drei Monaten schrieb Konrad Kujau 61 Tagebücher – allerdings nicht seine eigenen, sondern (gewissermaßen posthum) die des Adolf Hitler. Gerd Heidemann, seines Zeichens Star-Reporter des Magazins »Stern«, war von der historischen Entdeckung, die Kujau ihm vorlegte, so begeistert, dass er dem gerissenen Meisterfälscher dafür 1,5 Millionen Mark bezahlte. Der »Stern« war von Heidemanns Fund so begeistert, dass er dem Journalisten 9,3 Millionen Mark zahlte. Die eilig auf einer internationalen Pressekonferenz am 25. April 1983 informierte Welt war samt ihrer Experten so begeistert, dass man überzeugt war, die Geschichte des Dritten Reiches und seines Despoten müsse nun in »großen Teilen neu geschrieben werden«.
Zwei Wochen später flog der Schwindel durch eine Bagatelle auf. Kujau hatte auf dunkelgrünem Papier geschrieben, das aus einem Krämerladen in der DDR stammte und dessen Material zur Hitlerzeit unbekannt war. Kujau fälschte Zeit seines Lebens, was das Zeug hielt. Er malte Chagalls und Picassos und machte Dirigent Gotthilf Fischer durch einen selbst entworfenen Stammbaum zum direkten Nachfahren Mozarts. Seinen Erfolg begründete er mit der Leichtgläubigkeit der Menschen.
Durch den Schwindel entstand erheblicher Schaden: »Köpfe rollten«, das Image eines renommierten Magazins war beschädigt, Auflagen sanken drastisch … Aber viel schlimmer ist, wenn sich Millionen Menschen von gefährlichen Ideologien, falschen Theorien und Religionen blenden lassen, anstatt das echte Buch von Gott, die Bibel, an- und seine Wahrheit aufzunehmen. Dann würde zwar nicht die Weltgeschichte, aber die eigene Lebensgeschichte neu geschrieben.

Martin von der Mühlen
Mit dem Autor Kontakt aufnehmen.


Frage
Wahrheit und Lüge, echt oder falsch, wie können wir unterscheiden?
Tipp
Alles am richtigen Maßstab prüfen – am Wort Gottes!
Bibellese
1. Johannes 4,1-6

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.

Nutzen Sie "Leben ist mehr" als Web-App!

Mehr Infos!