Freitag, 25. August 2006

Leitvers

Die Zeit ist erfüllt, und das Reich Gottes ist nahe gekommen.
Tut Buße und glaubt an das Evangelium!

Markus 1,15

Hätte ich das gewusst!

Hätte ich das gewusst!

Im Seminar für die Vorbereitung auf die Ausbildereignungsprüfung wird unter anderem die Beurteilung von Auszubildenden nach jedem Ausbildungsabschnitt besprochen. Wichtig ist, dass alle Ausbilder von Anfang an ihre Erwartungen deutlich und konkret benennen und dem Auszubildenden auch zwischendurch durch Lob oder angemessene Kritik eine Orientierung zu geben. Denn wenn der Auszubildende erst bei der Beurteilung erfährt, dass sein Verhalten und seine Methoden mangelhaft sind, ist es zu spät. Der Ausbildungszeitraum ist abgelaufen, die Noten stehen fest – und eine Änderung ist nicht mehr möglich. So bekommt der Auszubildende eine schlechte Beurteilung und hat auch keine Gelegenheit mehr, seine Arbeitsweise zu ändern. Auf diese Weise wird aus einer Beurteilung schnell eine Verurteilung.
Auch vor Gott muss einmal jeder Mensch Rechenschaft für sein Leben ablegen. Gut, dass Gott seine Erwartungen deutlich formuliert hat. Von Anfang an hat er in der Bibel seinen Willen zu erkennen gegeben. Er hat seine guten Vorstellungen für unser Leben darin für jeden leicht verständlich festhalten lassen. Dort finden wir z. B. die zehn Gebote, das Gebot der Nächstenliebe und noch viele gute Orientierungshilfen. Dort werden uns aber auch die Konsequenzen genannt, die es hat, wenn wir uns statt nach Gottes Willen nach unserem eigenen Willen richten. Gott scheut sich nicht, deutlich von Himmel und Hölle zu reden. Gerade weil Gott uns nicht verurteilen möchte, spricht er ungeschminkt von Schuld und Sünde. So können wir rechtzeitig erkennen, wenn wir einen falschen Weg verfolgen, damit wir eine Kehrtwende vollziehen und den richtigen Weg einschlagen.

Andreas Droese
Mit dem Autor Kontakt aufnehmen.


Frage
An welchen Stellen zeigt Ihnen Gott, wo bei Ihnen eine Umkehr notwendig ist?
Tipp
Es liegt nicht am Mangel an Orientierungshilfen!
Bibellese
1. Chronik 15,1-16.25-29

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.