Donnerstag, 26. Januar 2006

Leitvers

Kann auch ein Weib ihres Kindleins vergessen, dass sie sich nicht erbarme über den Sohn ihres Leibes? Und ob sie seiner vergäße, so will ich doch deiner nicht vergessen.
Jesaja 49,15

Ein Kreis, der sich nach 60 Jahren schließt (2)

Ein Kreis, der sich nach 60 Jahren schließt (2)

Auf dem Dorfplatz von Peterswalde, von dem damals die Verschleppung aller arbeitsfähigen Frauen durch die Russen ausging, sind inzwischen Häuser errichtet worden. Hingegen existiert noch jener Weg, über den der Abmarsch geschah. Hier begann die Leidenszeit meiner Mutter; dieser Weg war der Anfang ihrer Todesstraße. Welch traurige Erinnerung für mich.
Am Abend desselben Tages hatten wir eine evangelistische Veranstaltung im Osteroder Schloss. Neben zwei Frauen fand am Ende auch ein Mann zu Christus, der in jungen Jahren mit viel Leid konfrontiert worden war. Er berichtete von vier verschiedenen Arbeitslagern der Nazis und zeigte mir eine etwa zehn Zentimeter lange Narbe am Bein, die aus jener Zeit stammte.
Zahlreiche Empfindungen bündeln sich heute und schließen sich zu einem Kreis: Osterode war der Ort der Vertreibung aus der alten ostpreußischen Heimat. Ausgerechnet von hier erhielt ich ein Jahr zuvor die Einladung, nach Polen zu kommen. Mir wird voller Dank bewusst, Gott hatte doch noch eine Hoffnung und ein Ziel für mich. Ich hatte eine gute Schulausbildung bekommen, habe eine Familie gegründet, hatte ein erfülltes Berufsleben in guter Position und fand als 35-Jähriger zum lebendigen Glauben an Jesus Christus. Nach 60 Jahren sehe ich erstmals jenen Ort wieder, den ich in Hoffnungs- und Rechtlosigkeit verlassen musste. Nun bringen wir hierhin die gute Botschaft von Jesus und laden Menschen für den Himmel ein. Gott benutzt einen Deutschen, um einen damals ebenfalls in Hoffnungslosigkeit befindlichen Polen zu Jesus zu rufen, – und er findet ewige Heimat. Gottes Wege sind unbegreiflich!

Werner Gitt


Frage
Ist Ihnen klar, dass auch Sie für den Himmel eingeladen sind?
Tipp
Danken Sie Gott, dass er Jesus auch für Sie geschickt hat!
Bibellese
Josua 22,1-20

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.