Montag, 26. November 2007

Leitvers

Auch hat er (Gott) die Ewigkeit in ihr (der Menschen) Herz gelegt.
Prediger 3,11

Gott wartet auf die Antwort unseres Herzens

Gott wartet auf die Antwort unseres Herzens

Joseph Freiherr von Eichendorff (1788-1857), der heute vor 150 Jahren starb, war ein Mensch, der etwas von der Wahrheit des obigen Bibelverses verstand. Die Gedichte des aus Schlesien stammenden Juristen und Verwaltungsbeamten im preußischen Kultusministerium bildeten einen Höhepunkt in der spätromantischen Lyrik. Dass es einen Zusammenhang zwischen Himmel und Erde, zwischen Ewigkeit und Zeit, zwischen Gott und Mensch gibt, schimmert in seinen Werken immer wieder durch. Schön drückt er in seinem Gedicht »Mondnacht« die biblische Wahrheit aus, dass es der Himmel, d.h. Gott, ist, der sich uns liebevoll nähert: »Es war, als hätt' der Himmel / Die Erde still geküsst, / Dass sie im Blütenschimmer / Von ihm nun träumen müsst'.«
Wirklich, Gott hat nicht nur den Bezug zur Ewigkeit in unser Herz gelegt, er hat uns auch seine ganze Liebe in Jesus Christus am Kreuz erwiesen. Schade, dass so viele Menschen an dieser Liebe achtlos vorübergehen. Anders sehen wir es bei Eichendorff in der 3. und letzten Strophe seines Gedichts, in der er als Antwort auf die Liebe Gottes seine Sehnsucht nach der himmlischen Heimat zum Ausdruck bringt: »Und meine Seele spannte / Weit ihre Flügel aus, / Flog durch die stillen Lande, / Als flöge sie nach Haus.«
Das Wesentliche unseres Menschseins ist hier in lyrischer Sprache angedeutet: nur in der Gemeinschaft mit Gott sind wir so, wie unser Schöpfer uns erdacht und gewollt hat. Nehmen wir doch die Chance wahr, durch den Glauben an Jesus Christus Mensch im Sinne Gottes zu werden, und das nicht nur für diese Zeit, sondern für ein ewiges Leben in Gottes Herrlichkeit.

Gerhard Jordy


Frage
Haben Sie schon einmal daran gedacht, dass Gott auch auf Ihre Antwort wartet?
Tipp
Im biblischen Buch der Psalmen finden wir Antworten in dichterischer Sprache.
Bibellese
Psalm 84

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.

Nutzen Sie "Leben ist mehr" als Web-App!

Mehr Infos!