Mittwoch, 26. November 2014

Leitvers

Sie erinnerten sich daran, dass Gott ihr Fels sei, und Gott, der Höchste, ihr Erlöser. ... Er dachte daran, dass sie Fleisch sind, ein Hauch, der dahinfährt und nicht wiederkehrt.
Psalm 78,35.39

Fels und Hauch

Fels und Hauch

Mit dem heutigen Tagesvers wenden wir uns noch einmal dem gestrigen Thema zu, jedoch diesmal nicht aus der Sicht des Menschen, sondern aus der Sicht Gottes. Gott denkt daran, dass die Menschen Fleisch sind, ein Hauch, der dahinfährt und nicht wiederkehrt. Stärker als durch die Wortwahl »Fels« und »Hauch« kann der Kontrast zwischen Gott und Mensch kaum dargestellt werden. Und doch, ein tiefer innerer Zusammenhang ist unverkennbar:
Wenn die Besinnung des Menschen auf den Gott der Ewigkeit ihn zu der wunderbaren alten und neuen Erkenntnis führt, dass allein Gott der Fels ist, so muss Gott immer wieder feststellen, dass wir Menschen wirklich nur ein Hauch sind, nichtig und vergänglich. Diese Tatsache, die wir ja selbst erschütternd deutlich täglich in unserem und im Leben unserer Mitmenschen bestätigt sehen, müsste uns zur Resignation führen, hätte nicht Gott für eben diese so vergänglichen Menschen sich selbst in seinem Sohn, Jesus Christus, am Kreuz geopfert.
Welche Liebe muss Gott zu uns haben, welchen Wert hat der Mensch – der Hauch – demzufolge in seinen Augen! Nicht beziehungslose Abwertung des Menschen beabsichtigt Gott mit seiner Feststellung, sondern bildhafte Verdeutlichung der ganzen Hilflosigkeit und Vergänglichkeit menschlicher Existenz. Er ist der Fels, wir ein Hauch. Welchen Wert, welche Würde verleiht der »Fels« Gott dem »Hauch« Mensch, dass er ihm durch sein Sterben am Kreuz Vergebung seiner Schuld, Frieden und ewiges Leben anbietet, ihn in seine Gemeinschaft einlädt und damit zurückführt in seine eigentliche Identität: an jedem Tag, in jeder Situation geliebtes Kind seines himmlischen Vaters zu sein. Das ist die »Frohe Botschaft – das Evangelium«!

Jürgen Polanz


Frage
Wo verankern wir unser Leben?
Tipp
Gott will uns heute Halt und Orientierung geben!
Bibellese
Psalm 78,36-72

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.