Donnerstag, 27. Januar 2000

Leitvers

Denn Christus ist, als wir noch kraftlos waren,
zur bestimmten Zeit für Gottlose gestorben.

Römer 5,6

Gott führt keine Warteliste

Gott führt keine Warteliste

Das Leben meines Freundes hing an einem seidenen Faden. Barry litt an einer Krankheit, die unaufhaltsam seine Leber zerstörte. Medikamente konnten den raschen Zerfall dieses lebenswichtigen Organs nicht bremsen. Barry hatte nur noch eine Chance: eine neue Leber. Er kam auf die Warteliste für eine Organtransplantation. Je schlimmer sein Zustand wurde, desto weiter rückte er auf dieser Liste nach oben. Es war ein Wettlauf mit dem Tod. Barry siegte. Er lebt heute mit seiner neuen Leber. Er hatte seine Lage richtig eingeschätzt und begriffen, dass er ein Todeskandidat war; er hatte dem Urteil der Spezialisten Vertrauen geschenkt, dass nur diese eine, riskante Operation ihn retten konnte; er hatte geglaubt, dass ein anderer sterben musste, damit er leben kann.
Wir Menschen sind alle von einer todbringenden Krankheit befallen. Durch die Sünde ist »der Tod zu allen Menschen durchgedrungen (...), weil sie alle gesündigt haben« (Römer 5,12). Wir können uns nicht selbst erlösen. Es gibt nur eine einzige Chance für unsere Rettung. Der Apostel Paulus weist darauf hin: »Denn Christus ist, als wir noch kraftlos waren, zur bestimmten Zeit für Gottlose gestorben« (Römer 5,6). Jesus Christus musste sterben, damit wir leben können.
Gott führt keine Warteliste. Zu ihm können wir sofort kommen, um geheilt zu werden. Zunächst müssen wir aber einsehen, dass wir Todeskandidaten sind; dann müssen wir unser ganzes Vertrauen darauf setzen, dass Gottes »Operation« auf Golgotha uns vollkommen heil machen kann. Denn dort hat Jesus Christus »unsere Sünden an seinem Leib selbst an das Holz hinaufgetragen ...« (1. Petrus 2,24).

Peter Güthler
Mit dem Autor Kontakt aufnehmen.


Frage
Wie komme ich zu einem neuen Leben?
Tipp
Man muss die göttliche Diagnose anerkennen, bevor man sich helfen lassen mag.
Bibellese
1. Timotheus 6,11-21

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.