Samstag, 27. Juli 2013

Leitvers

Und wer ist mein Nächster?
Lukas 10,29

Jeder Zweite fährt vorbei

Jeder Zweite fährt vorbei

Der Verkehr stockt. Was ist los? Ein Verkehrsunfall! Der flotte Sportwagen liegt kopfüber im Graben. Jeder erkennt: hier ist schnelle Hilfe nötig. Aber jeder Zweite fährt vorbei und schaut sich die Unfallstelle von ferne - mit Sicherheitsabstand - an.
Glücklicherweise war dieser schwere Unfall nur gestellt. Aber die Polizei stoppte die Vorbeifahrenden. »Wie, das war ein Unfall? Ich dachte, der liegt schon lange dort«, oder: »ich habe einen dringenden Termin«, so lauteten die fadenscheinigen Ausreden. Für unterlassene Hilfeleistung gibt es übrigens 5 Punkte in Flensburg.
Warum fahren sie vorbei? Möchte man sich nicht mit dem Blut der Verletzten besudeln? Hat man Angst, etwas falsch zu machen? Oder sind es die heute sehr verbreiteten Ausreden, mit denen man seine Lieblosigkeit bemäntelt? »Dafür bin ich nicht zuständig. Das macht die Polizei, der Unfallarzt, die Feuerwehr.« Oder ist es gar der pure Egoismus: »Ich möchte meine Fahrt nicht unterbrechen und keine Zeit verlieren? Egal, was mit den Verletzten geschieht.«
Jesus erzählt von einer solchen Situation in Lukas 10,30-37 und macht deutlich, wie kalt und hartherzig der Mensch sein kann. Aber er zeigt auch das Herz und das Verhalten eines barmherzigen Menschen, der sich - von Gottes Liebe erfüllt - zu dem Hilfsbedürftigen herabneigt und keine Mühe scheut, bis ihm geholfen ist.
Genau diese Gesinnung hatte Jesus, der Sohn Gottes, der sich über unsere Verlorenheit erbarmt hat. Er hat sein Leben zu unserer Errettung eingesetzt. Welch ein Glück, wenn wir ihn an die Unfallstelle unseres Lebens heranrufen. Und wer seine Hilfe erfahren hat, wird sich auch gerne um die kümmern, die am Wegesrand auf unsere Hilfe warten.

Siegfried Lambeck


Frage
Sind Sie bereit, die Nöte anderer tragen zu helfen?
Tipp
Lassen Sie sich von der Liebe Jesu anzünden.
Bibellese
Lukas 10,30-37

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.

Nutzen Sie "Leben ist mehr" als Web-App!

Mehr Infos!