Samstag, 27. Oktober 2007

Leitvers

So seid nun nicht besorgt um den morgigen Tag!
Matthäus 6,34

Alltag

Lebenskünstler

Ich kenne einen erstaunlichen Kunstmaler. Er kann täuschend echt malen, alles farbig und in 3-D. Oft verwechselt man seine Bilder mit der Wirklichkeit. Seine Ausstellungen erfreuen sich großer Besucherzahlen. Egal in welchen Erdteil man fährt, seine Bilder sind überall bekannt. Ich staune über sie, wenn ich mit Freunden rede, und versuche, sie zu deuten, wenn ich alleine bin. Und oft verfolgen sie mich bis in die Träume. Kennen Sie ihn? Der Künstler heißt - Sorge. Er malt die tollsten Bilder an die Wand, oft mit dem Untertitel: »Schlimmstenfalls«.
Seit einiger Zeit haben wir zwei neue Haustiere bekommen. Zu unserer Vogelschar auf den Bäumen haben sich zwei Eichhörnchen gesellt. Rund ums Haus sind sie fleißig und tollen im Garten herum. Aber es sieht nicht so aus, als ob es für sie nur ein Arbeitseinsatz wäre oder als ob sie sich irgend welche Sorgen machen würden, wie sie durch den Winter kommen sollen. Reichen die Nüsse? Werde ich sie wiederfinden? Wie tief wird die Schneedecke sein? Der Boden könnte gefroren sein! Wahrscheinlich werden meine kleinen Pfoten erfrieren. Schlimmstenfalls verhungere ich ... - Nein, es sieht so aus, als ob die Eichhörnchen die Bilder des Malerkünstlers nicht kennen. In ihrer verspielten Art scheinen sie viel Freude am Herbst zu finden. Sie sind wirkliche Künstler - Lebenskünstler!
Lesen wir aber unseren Tagesvers, so haben wir auch allen Grund, unbesorgt in die Zukunft zu blicken. Christen wissen, dass denen, die Gott lieben, alle Dinge zum Besten dienen werden.

Thomas Pommer


Frage
Welche Sorgen schleppen Sie mit sich rum?
Tipp
»Demütigt euch nun unter die mächtige Hand Gottes, indem ihr alle eure Sorge auf ihn werft! Denn er ist besorgt für euch« (1. Petrus 5,6-7).
Bibellese
1. Könige 17,1-16

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.