Mittwoch, 28. Oktober 2015

Leitvers

Die Liebe ist langmütig, ist gütig ... sie sucht nicht das Ihre, sie lässt sich nicht erbittern, sie rechnet das Böse nicht zu.
1. Korinther 13,4-5

Hilf uns, bitte!

Hilf uns, bitte!

»Lieber Gott, erhöre mich, denn ich bin traurig und verzweifelt, ich sehe heute keinen Ausweg mehr. Bei unserer Hochzeit haben wir vor dir einander versprochen, uns zu lieben, bis der Tod uns scheidet. Doch das haben wir leider nicht geschafft. Wir haben beide um unsere Liebe, unsere Ehe und unsere Familie gekämpft und gelitten. Aber etwas anders ist stärker gewesen, denn wir haben uns auseinandergelebt. Wir haben das Vertrauen zueinander verloren. Manchmal frage ich nach Schuld und ich überlege, was wir hätten anders machen können oder ganz gewiss müssen. Hilf mir, oder besser: Hilf uns in dieser schwierigen Situation! Hilf uns, dass wir uns einander nicht noch mehr verletzen, und lass uns den Weg zu dir und wieder zu einander finden. Erhöre mich und hilf uns, damit unsere Wunden an Herz und Seele heilen. Hilf uns, treu zu sein. Danke.«
Wie viele Tränen wurden schon ins Kopfkissen geweint. Wie viel Frust, Enttäuschung, Trauer und Einsamkeit kann es in Ehen geben. Würden wir mehr Gottes gute Gebote auf unser Leben anwenden, wie in unserem Tagesvers, sähe vieles deutlich heller aus. Doch weil wir häufig zuerst uns selbst lieben, kommt am Ende ein solches Gebet heraus. Das muss nicht sein. Gott möchte uns beglücken mit unserem Ehepartner, indem wir ihn lieben, nicht das »Unsere« suchen, niemals etwas Böses unterstellen und uns auch nicht erbittern lassen.
Vielleicht liegt manches Desaster auch daran, dass der Gott der Liebe in unserem Leben selten eine Rolle spielt. Denn seine Liebe ist grenzenlos, selbstlos, willig und im Sterben Jesu am Kreuz nachgewiesen. Wir brauchen Gott, damit unsere Ehen gelingen.

Peter Lüling
Mit dem Autor Kontakt aufnehmen.


Frage
Wer kann an Ehekrisen etwas ändern?
Tipp
Man muss den eigenen Schuldanteil erkennen und dafür um Vergebung bitten.
Bibellese
Lukas 15,11-24

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.

Nutzen Sie "Leben ist mehr" als Web-App!

Mehr Infos!