Sonntag, 29. Dezember 2002

Leitvers

Er wirft sein Eis wie Brocken. Wer kann bestehen
vor seinem Frost? Er sendet sein Wort und schmelzt sie.
Er lässt seinen Wind wehen – es rieseln die Wasser.

Psalm 147,17.18

Wer bricht das Eis?

Wer bricht das Eis?

Wer friert schon gerne? Die meisten Menschen empfinden länger anhaltende Kälte als unangenehm. Wenn ich als Kind trotz dicker Kleidung manchmal fror, lehrten mich meine Eltern schon, ich sollte mich etwas mehr bewegen. Denn jeder weiß, dass Wärme etwas mit Bewegung zu tun hat.
Kennen Sie das auch, wenn eine zwischenmenschliche Beziehung zu Eis gefriert? Es ist keine Bewegung und kein Austausch mehr vorhanden. Menschen können oder wollen nicht mehr miteinander reden. Diese Art von Kälte empfinden wir noch weitaus unangenehmer als den Frost draußen im Schnee. Und diese Kälte hält in aller Regel leider viel länger an als das Eis auf dem gefrorenen See. Denn spätestens im April hat die Kraft der Sonne wieder allen Frost besiegt. Aber wie ist das bei uns Menschen? Wenn die Fronten verhärtet sind, wer bricht das Eis? Wer spricht das erste Wort? Allzu oft »frieren« sich Menschen in dieser Hinsicht zu Tode und nehmen ihre Kälte mit ins Grab.
Ist uns bewusst, dass die Ursache für die Kälte unter den Menschen auf einer viel höheren Ebene liegt? Als nämlich die ersten Menschen in den Ungehorsam gegenüber ihren Schöpfer fielen, wurde die Beziehung zwischen Mensch und Gott auf Eis gelegt. Seit dem Sündenfall ist die Kommunikation zwischen Schöpfer und Geschöpf blockiert. Doch zum Glück hat Gott sich damit nicht zufrieden gegeben. Er tat schon bald den ersten Schritt. Er brachte Bewegung in die Sache. Er redete zu den Menschen. »Er sandte sein Wort.« Heute noch ist das Reden Gottes für uns in der Bibel aufbewahrt. Es liegt an uns, auf Gottes Wort zu hören, um wieder neu seine wohlwollende Wärme zu spüren.

Andreas Möck


Frage
Gibt es Menschen, mit denen ich nicht mehr reden kann?
Tipp
Die Aussagen der Bibel können auch das Eis in der Beziehung zu meinen Mitmenschen brechen!
Bibellese
Psalm 147

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.

Nutzen Sie "Leben ist mehr" als Web-App!

Mehr Infos!