Dienstag, 30. Januar 2018

Leitvers

Lange hat meine Seele bei denen gewohnt, die den Frieden hassen.
Psalm 120,6

Der Frieden von Bautzen

Der Frieden von Bautzen

Bautzen und Bamberg, die eine Stadt in Sachsen, die andere in Franken, haben in mancher Hinsicht etwas miteinander zu tun. Es sind sehr schöne deutsche Städte. Der Kaiser Heinrich II. – auf sein Drängen hin wurde am 30. Januar 1018 der Frieden von Bautzen geschlossen – steht aber mit dem schönen Standbild im Bamberger Dom nur insofern in Verbindung, als dass er den Dom erbauen ließ, um aus Bamberg ein Zentrum des Kaiserreichs zu machen. Heinrich war der letzte Spross des ersten Kaisergeschlechts der Ottonen, ein eher friedfertiger Mann. Er kümmerte sich stark um die Missionierung der Mainslawen und genoss zusammen mit seiner frommen Gemahlin Kunigunde hohes Ansehen bei den Untertanen.
Mit dem in Polen aufgestiegenen Fürsten Boleslaw I. Chrobry war aber nicht gut in friedlicher Nachbarschaft leben. Der versuchte nämlich, seinen Herrschaftsbereich Richtung Sachsen auszudehnen. Die unklaren Grenzen dort führten zu einer Reihe militärischer Unternehmungen, bei denen mal der Pole, mal der Deutsche die Oberhand behielt. Als in Bautzen endlich ein Friede geschlossen werden konnte, hatte Boleslaw den Zenit seiner Macht schon erreicht. Von da an ging es bergab mit ihm, sein Land war erschöpft. Es war des Kämpfens müde und folgte ihm nicht mehr. Nur wenige Jahre nach seinem Tod zerfiel sein Reich.
In der Weltpolitik ist man es gewohnt, dass es oft unerträglich lange dauert, bis zwischen zerstrittenen Völkern endlich Frieden geschlossen wird. Aber im Grunde spiegelt es nur wieder, was auch zwischen einzelnen Menschen oft unmöglich scheint. Keiner will nachgeben und nimmt lieber in Kauf, dass viele andere auch noch darunter leiden müssen. Gott, der uns in Jesus Christus seinen Frieden anbietet, will auch, dass wir untereinander Frieden halten.

Karl-Otto Herhaus


Frage
Mit wem liegen Sie im Streit – vielleicht schon über Jahre hinweg?
Tipp
Wer unter Menschen keinen Frieden schließen will, der wird auch den Frieden mit Gott versäumen.
Bibellese
Psalm 120

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.

Nutzen Sie "Leben ist mehr" als Web-App!

Mehr Infos!