Mittwoch, 31. Januar 2018

Leitvers

Kommt alle zu mir, die ihr euch plagt und unter Lasten stöhnt! Ich werde euch ausruhen lassen.
Matthäus 11,28

Alltag

Der ganze Frust eines Lebens

Ich stehe auf dem Luisenplatz in Darmstadt. Hinter mir unser Bücherwagen mit einem großen Angebot an kostenloser Literatur, mit der wir Menschen auf die Frohe Botschaft hinweisen wollen. Auf einem Transparent steht »Jesus lebt«. Es ist herrliches Frühlingswetter, und die Stadt ist voller Menschen. Von Frühlingsfreude ist allerdings wenig zu sehen. Beim Beobachten ihrer Gesichter und ihres Verhaltens verfestigt sich bei mir der Eindruck, dass mindesten 80% mit ihrem Leben unzufrieden sind.
Manch einer lässt sich auf ein Gespräch mit mir ein. Nach wenigen Sätzen sind wir bei Leid, Ungerechtigkeit, Unzufriedenheit und Zorn auf andere Menschen, auf Ämter oder die Kirchen. Wenn ich dann versuche, das Gespräch auf Gott und die Bibel zu lenken, dann winken sie ab. »Was soll ich denn damit?«
Ich begegne so vielen Vorurteilen, dass ich kaum eine Chance habe, zu erläutern, dass eine Beziehung zu Gott die Lösung für ihr Problem wäre. Ich komme mir vor wie jemand, der einen Klumpen Gold zu verschenken hat, der allerdings in unscheinbares Zeitungspapier eingepackt ist. Keiner nimmt sich die Zeit, das Paket auszupacken und nachzuschauen, was da drinnen steckt.
Zu dieser guten Nachricht von der Rettung durch Jesus Christus gehört allerdings auch, dass wir Menschen umdenken müssen, dass vieles in unserem Leben bisher falsch gelaufen ist und wir schuld daran sind. Das will natürlich niemand hören. In der Regel sind schließlich immer die Umstände oder die anderen schuld.
Jesus bietet uns einen Neuanfang an. Er möchte mit uns einen neuen Weg beginnen in Befreiung, Erfüllung, Erlösung und Freude. Er selbst hat sich dafür investiert und einen hohen Preis, nämlich sein eigenes Leben, bezahlt.

Bernhard Volkmann
Mit dem Autor Kontakt aufnehmen.


Frage
Warum denken wohl manche, dass der Glaube an Gott eigentlich nichts bringt?
Tipp
Es gibt Menschen, die haben erlebt, dass Gott ihr Leben froh gemacht und erfüllt hat.
Bibellese
Johannes 5,1-9

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.