Mittwoch, 30. Juni 2004

Leitvers

Und es fiel ein großer Stern vom Himmel,
der brannte wie eine Fackel …

Offenbarung 8,10

Gefahr aus dem All?

Gefahr aus dem All?

Das gibt es doch nur bei Science-Fiction oder auf der Kinoleinwand bei Filmen wie »Independence-Day« und »Armageddon«! – Zugegeben, diese Filme sind spannend, aber unrealistisch. Doch der Film »Deep-Impact« kommt der Realität schon etwas näher.
Gibt es wirklich eine Gefahr aus dem All? Leider ja!
Das letzte große Ereignis dieser Art passierte in den frühen Morgenstunden des 30. Juni 1908 in der Sibirischen Taiga nahe des Flusses Steinige Tunguska. Augenzeugen berichteten von einer Feuersäule, die am Himmel einherraste, gefolgt von einer entsetzlichen Detonation. Die Sprengkraft wurde später mit der der Hiroshima-Atombombe verglichen. Der verhältnismäßig kleine Asteroid oder Kopf eines Kometen traf weitgehend unbewohntes Gebiet, aber wenn er nur 6 Stunden später die Erde getroffen hätte, wäre er in die Ostsee gestürzt – mit weitaus katastrophaleren Folgen.
Auch der Barringer Krater in Arizona (USA) und das Nördlinger Ries in Süddeutschland mit 23 km Durchmesser sind stumme Zeugen von kosmischen Einschlägen auf unserer Erde. Müssen wir jetzt Angst haben? Nein, aber wir sollten eins bedenken: Wir leben von der Gnade Gottes. Jeder neue Tag, den wir erleben, ist ein Geschenk Gottes und eine Gelegenheit, Gottes Friedensangebot durch Jesus Christus anzunehmen. Wir wissen nicht, wie lange Gott sich die Arroganz der Menschen und ihre Frechheit ihm gegenüber noch gefallen lässt. Eins ist sicher: Irgendwann wird Gottes Gnade zu Ende sein. Was dann passiert, ist in der Bibel im Buch der Offenbarung beschrieben. Wohl dem, der vorher mit seinem Leben vor Gott kapituliert und den Widerstand gegen ihn aufgegeben hat.

Günter Seibert
Mit dem Autor Kontakt aufnehmen.


Frage
Stellen Sie sich und Ihre Lieben täglich unter Gottes Schutz?
Tipp
Letzte Sicherheit gibt es nur im Frieden mit Gott!
Bibellese
Offenbarung 8,7-13

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.