Montag, 30. Juni 2014

Leitvers

Denn er (Mose) hielt standhaft aus, als sähe er den Unsichtbaren.
Hebräer 11,27

Unsichtbar und doch da!

Unsichtbar und doch da!

Gott kann man nicht sehen. Das sagt auch unser Tagesvers. Aber woran kann man denn merken, dass er wirklich da ist, und wie kann man so an ihn glauben wie Mose, der auf diesen unsichtbaren Gott vertraute, als sähe er ihn?
Es ist wie mit den Kräften in der Physik. Strom kann man nicht sehen; aber was er alles bewirken kann, erleben wir täglich. Und deshalb glauben wir, dass es elektrischen Strom tatsächlich gibt; ja, wir wissen es sogar felsenfest, obwohl man ihn nicht sehen kann. Und genauso ist es mit dem Wind. Wir sehen ihn nicht (auch das steht in der Bibel ausdrücklich), und doch gibt es niemand, der daran zweifelt, dass es Wind gibt. Jeder hat schon sich bewegende Zweige gesehen, und manchem ist schon etwas fortgeweht worden, und manche haben sogar erlebt, dass ein Sturm ganze Wälder entwurzelt oder Bäume abgebrochen hat. Wind gibt es also wirklich.
Wir glauben, dass alles eine letzte Ursache hat, und Mose wusste, dass Gott diese Ursache ist. Heute haben sich die Menschen so weit von Gott entfernt, dass sie alles, was geschieht oder bereits geschehen ist, letztlich glücklichen oder unglücklichen Zufällen zuschreiben. Aber wenn man genau nachdenkt, haben Zufälle keinerlei Kraft, schon gar keine, die zielgerichtet etwas bewirkt, weil ein Ziel immer einem Plan zugrunde liegt.
Kehren wir doch wieder zu der wahren letzten Ursache, zu Gott, zurück und vertrauen wir doch, dass er es letztlich gut mit seinen Menschen meint! Dann werden alle Dinge, die wir zuvor mit »Pech!« oder »Glück gehabt!« bezeichneten, zu Fügungen des allmächtigen Gottes, der sie uns treffen ließ, weil er sie in seiner Weisheit für nützlich hielt, um uns zu segnen.

Benjamin Franz


Frage
Haben Sie sich schon einmal bewusst gemacht, wie sehr Gott Sie liebt?
Tipp
Danken Sie Gott doch heute dafür, dass er nicht nur von Liebe geredet hat, sondern auch Taten hat folgen lassen.
Bibellese
2. Mose 3,1-6

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.

Nutzen Sie "Leben ist mehr" als Web-App!

Mehr Infos!