Dienstag, 30. Juli 2019

Leitvers

Wer Geheimnisse verrät, ist ein Verleumder, und mit dem, der den Mund nicht halten kann, lass dich nicht ein.
Sprüche 20,19

(Be)wahre Schätze!

(Be)wahre Schätze!

Mit mehr als 3300 Tonnen verfügt Deutschland über einen der größten Goldschätze der Welt. Wirtschaftswunderjahre und Exportüberschüsse machten den Aufbau dieser enormen Goldreserven möglich. Jeder einzelne der über 270 000 Barren wird in einer langen Bestandsliste geführt - mit Inventarnummer, Brutto- und Feingewicht. So kann bei der verwaltenden Stelle Rechenschaft über das dort eingelagerte Gut gefordert werden. Vor einigen Jahren beschloss die Bundesbank, einen Großteil des im Ausland gelagerten Goldes nach Frankfurt zu überführen, auch um jegliche Zweifel an der Sicherheit der Reserven auszuräumen. Nach genauer Prüfung der zurückgeholten Bestände konnte deren Echtheit bestätigt werden.
So wertvoll wie Gold ist das, was andere Menschen uns anvertrauen: Informationen über Sorgen und Probleme, über Misserfolge, Sehnsüchte oder Familiendramen - sehr Persönliches, von denen der andere annimmt, dass es bei uns gut aufgehoben ist. Vertrauen ist die Basis für echte Freundschaft. Dafür, etwas von sich preiszugeben und Schwäche zu zeigen, ohne befürchten zu müssen, dass es an andere weitergetragen wird. Wie viele Menschen machen alles mit sich selbst aus, weil sie zu oft enttäuscht wurden!
Können Sie von sich behaupten, alle Ihnen anvertrauten Geheimnisse immer treu für sich behalten zu haben? Oder haben Sie »Ihre Schätze« schon einmal mit anderen geteilt? Leider werden wir mitunter auch in dieser Hinsicht an unseren Mitmenschen schuldig. Doch wir dürfen Gott zu jeder Zeit um Vergebung und Hilfe bitten. »HERR, stelle eine Wache an meinen Mund, bewahre die Tür meiner Lippen!«, betete der Schreiber des 141. Psalms. Es darf auch zu unserem Gebet werden.

Sabrina Nagel


Frage
Sind Sie für andere »eine sichere Bank«?
Tipp
Menschen enttäuschen, aber Gott ist treu.
Bibellese
Psalm 62

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.