Mittwoch, 30. November 2022

Leitvers

So kommt denn und lasst uns miteinander rechten, spricht der HERR. Wenn eure Sünde auch blutrot ist, soll sie doch schneeweiß werden, und wenn sie rot ist wie Purpur, soll sie doch wie Wolle werden.
Jesaja 1,18

Mensch

Unschmelzbar

Als ich letztens morgens meine Rollladen hochzog, erwartete mich ein völlig anderer Ausblick als noch am Abend zuvor. Wo sonst nur dunkler Asphalt und blätterlose Bäume zu sehen waren, glitzerte und glänzte nun alles in strahlendem Weiß. Die ganze Welt schien über Nacht mit einer dicken Schicht Puderzucker überstreut worden zu sein. Freudestrahlend machte ich erst einmal einen langen Spaziergang durch den Schnee.

Doch schon am nächsten Morgen erwartete mich wieder eine Überraschung: Der Schnee war fast komplett verschwunden, und die Welt vor meinem Fenster sah genauso grau und trostlos aus wie zuvor. Es war, als hätte es die Schönheit des letzten Tages nie gegeben. Die glitzernde Decke hatte die herbstliche Trostlosigkeit nicht verändert, sondern nur für eine kurze Zeit verborgen. Diese Verschönerung war so unbeständig, dass ein paar Regentropfen und wenige Grad Celsius die alte Hässlichkeit wieder sichtbar werden ließen.

Wir Menschen versuchen ja oft, unsere bösen Gedanken und schlechten Eigenschaften vor anderen zu verbergen. Doch so gut wir sie auch verstecken - bei der nächsten kleinen Versuchung zeigt sich, dass sie immer noch da sind. Gott ist der Einzige, der wirklich etwas am grundlegenden Problem, nämlich an unserer sündigen Natur ändern kann.

Im heutigen Tagesvers verspricht er, unsere Sünden nicht nur unter einer schönen, aber vergänglichen Decke zu verbergen, sondern uns wirklich von allem Bösen zu befreien. Wenn wir ihn aufrichtig um Vergebung unserer Schuld bitten, will er nie wieder darauf zurückkommen. Das hat er in der Bibel versprochen. Diese Veränderung gilt für alle Ewigkeit - ihr können weder Regen oder Hitze noch Selbstanklagen oder Beschuldigungen etwas anhaben!

Carolin Nietzke


Frage
Was versuchen Sie vor Ihren Mitmenschen zu verbergen?
Tipp
Jesus will unsere Sünde nicht kurzfristig überdecken, sondern wegnehmen.
Bibellese
1. Johannes 1,5-10

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.