Sonntag, 02. Juli 2017

Leitvers
... und er wird sie voneinander scheiden, wie der Hirte die Schafe von den Böcken scheidet.

Matthäus 25,32

Das sind Engländer!

Das sind Engländer!

Vor einigen Jahren machte ich Urlaub mit ein paar Familien in Spanien. An einem Tag machten wir einen Spaziergang entlang der Küste und haben eine Zeit lang die Sonne, die Ruhe und das Meer genossen. Als wir aber zum nächsten Ort kamen, wurde es etwas lauter. Wir trafen auf eine Gruppe junger Männer, die durch ihr Verhalten negativ auffielen. Sie waren etwas alkoholisiert und machten viel Lärm. »Schau mal«, sagte mein Freund, »das sind doch Engländer, oder?« Mein Freund hatte recht. Zugegeben, es war keine gute Werbung für England, aber sie waren eindeutig meinem Herkunftsland zuzuordnen. Ihre Sprache hatte seine Vermutung bestätigt, aber auch an ihrem Verhalten konnte man sie erkennen. Unser »Herkunftsland« bestimmt unsere Sprache und teilweise auch unser Verhalten. So wird erkennbar, wo jemand herkommt.
Für Christen gibt es nicht nur ein »Herkunftsland«, sondern auch ein »Zukunftsland«: Gottes neue Welt, für die sie bestimmt sind. Auch das prägt ihre Sprache und ihr Verhalten, denn wer Gott kennt, wird sich normalerweise anders verhalten als jemand, der Gott nicht kennt. Unser Verhalten und unser Leben werden zeigen, ob wir zu Gott gehören oder nicht.
Am Ende der Tage werden alle Menschen vor Gott erscheinen. Aber nicht alle werden bei Gott sein. Es wird eine Trennung stattfinden. Gott wird die »Schafe« von den »Böcken« trennen. Die »Schafe« sind die Gläubigen, und die »Böcke« sind die Leute, die mit Gott nichts zu tun haben wollten. Die Schafe werden für immer bei Gott sein und die Böcke werden hinweggetan werden. Ein Schaf wird an seinen guten Taten, die es in diesem Leben getan hat, erkennbar sein. Die Böcke jedoch haben sich in ihrem Leben als solche erwiesen, die Entscheidendes versäumt haben.

Stephen Harding


Frage
Was sagt Ihr Leben über Ihre Zugehörigkeit aus?
Tipp
Unser Leben verrät, ob wir Gott persönlich kennen oder nicht!
Bibellese
Matthäus 25,31-46

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.