Samstag, 03. Januar 2015

Leitvers

Sie ereilten mich am Tag meines Unglücks; aber der HERR wurde mir zur Stütze. Und er führte mich heraus ins Weite, er befreite mich, weil er Gefallen an mir hatte.
Psalm 18,19-20

Auf die Füße fallen!

Auf die Füße fallen!

Katzentiere, also auch Panther, Jaguars und Pumas können sich beim Herunterfallen kaum verletzen, weil sie immer auf ihren Pfoten landen, und die Beingelenke sind so locker aufgehängt, dass die Wucht des Falles gut abgefedert wird. So sagt man von manchen Menschen auch, dass sie immer Glück haben und stets auf die Füße fallen, während man selbst dauernd eine Bauchlandung macht. Entweder man beneidet solche Leute oder man sagt resigniert: »Das ist nur für besonders Begnadete, für die, die es in der Welt zu etwas bringen, für die Großen also.«
Aber allen, die so denken, kann ich eine gute Botschaft bringen: Blattläuse haben die gleiche Eigenschaft. Und die sind nun wirklich nicht groß. Natürlich wird man mir antworten, dass es sich hier um Begabungen handelt, die solchen Tieren zugefallen sind. Richtig! Aber so manches, was die Tiere nur instinktmäßig tun, können wir lernen, wie etwa das Fliegen wie die Vögel oder das U-Boot-Fahren wie die Fische. »Aber dafür braucht man eine besondere Ausrüstung«, wird man mir antworten. »Stimmt!«, sage ich. »Gott hat den Menschen mit einem Verstand ausgerüstet, der sich schlau machen kann, wie so manches funktioniert. So ist das, was diese und jene Menschen von allein können, von anderen erlernbar.«
In der Bibel steht, dass Gott den Glaubenden Weisheit und Kraft geben will, damit sie nach einer Niederlage nicht zerschmettert am Boden liegen bleiben, sondern aufstehen und weitermachen können. Wenn doch alle einen solchen Glauben hätten! Doch der elende Stolz hindert uns daran, uns Gott auszuliefern. Und Gott wartet nur darauf, dass wir zu ihm kommen und uns beschenken lassen.

Hermann Grabe
Mit dem Autor Kontakt aufnehmen.


Frage
Was tun Sie bei Niederlagen?
Tipp
Gott ist in jedem Fall der Klügere und Stärkere.
Bibellese
Psalm 18,1-30

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.