Mittwoch, 03. März 2010

Leitvers

Andreas findet zuerst seinen eigenen Bruder Simon und spricht zu ihm: Wir haben den Messias gefunden - was übersetzt ist: Christus. Und er führte ihn zu Jesus.
Johannes 1,41-42

Woher das Andreaskreuz seinen Namen hat

Woher das Andreaskreuz seinen Namen hat

Unterwegs kann man manchmal sog. Andreaskreuze sehen, deren Balken sich nicht waagerecht und senkrecht, sondern diagonal kreuzen - an Straßenkreuzungen, an Bahnübergängen als unbeliebtes Halteverbotszeichen und als Markierung von Wanderwegen. Zurückgeführt wird der Name dieses Zeichens auf Andreas, einen der zwölf Jünger Jesu Christi. Schauen wir uns kurz an, was die Bibel über ihn berichtet und weshalb das ungewöhnliche Kreuz seinen Namen trägt.
Andreas war ein Fischer am See Genezareth in Israel. Durch die Predigten Johannes des Täufers wurde er dessen Anhänger, doch dann begegnete Johannes Jesus Christus und wies seine Jünger darauf hin, dass Jesus derjenige sei, der Menschen von ihrer Sünde erlösen werde. Daraufhin folgte Andreas Jesus nach, lernte ihn näher kennen und sah in ihm den von Gott verheißenen Gesalbten (griechisch Christus, hebräisch Messias). Diese Erkenntnis behielt er nicht für sich, suchte seinen Bruder Simon auf, der später Petrus genannt wurde, erzählte ihm, wer Jesus wirklich ist, und führte ihn zu Jesus, der auch ihn in den Jüngerkreis aufnahm. In Johannes 6 und 12 wird Andreas erneut erwähnt. Nach Berichten der ersten Kirchenväter missionierte er später in Kleinasien, Griechenland und bis hin nach Georgien. Ferner wird berichtet, dass er zur Zeit Neros in Griechenland gekreuzigt wurde, und zwar an einem Kreuz mit schrägen Balken, das heute deshalb als Andreaskreuz bezeichnet wird. Andreas wurde grausam umgebracht, weil er mit brennendem Herzen Menschen zu Christus führen wollte, damit auch sie ewig bei Gott im Himmel sein könnten.

Otto Willenbrecht


Frage
Für wen oder was wären Sie bereit, ihr Leben zu opfern?
Tipp
Jesus Christus jedenfalls opferte auch für Sie sein Leben, damit Sie zu Gott kommen können.
Bibellese
Römer 9,1-5; 10,1-4 / Bibelpaket »Die Jünger Jesu«

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.