Donnerstag, 03. Juni 2004

Leitvers

Mein Reich ist nicht von dieser Welt; wenn mein Reich
von dieser Welt wäre, so hätten meine Diener gekämpft.

Johannes 18,36

Ein Gottesreich durch Gewalt?

Ein Gottesreich durch Gewalt?

Heute vor 15 Jahren starb ein Mann, der wie wenige die Welt von heute beeinflusst hat: der iranische Koran-Gelehrte Ruhollah Khomeini (1900-1989). Der fanatische Moslem hatte schon lange den persischen Schah als Zerstörer islamischer Kultur bekämpft und zuletzt aus dem französischen Exil die Aufstandsbewegung gegen ihn geleitet. Nach dem Sturz des Schahs (Februar 1979) übernahm er in der nunmehr »Islamischen Republik Iran« die Führung. Als Ayatollah (Moslem-Führer schiitischer Prägung) leitete er eine fundamentalistische Revolution ein, die das gesamte Gesellschaftssystem nach dem Grundsatz radikaler Koran-Auslegung ausrichtete. Sog. »Revolutionswächter« und revolutionäre Schnellgerichte wachten über die Einhaltung. Verstöße und Andersdenkende wurden hart bestraft, oft mit dem Tod. Der Einfluss auf den weltweiten Islam war gewaltig. Zwischen Indonesien im Osten und Nigeria im Westen entstanden in den islamischen Ländern fundamentalistische Gruppen, die es sich zur Aufgabe machten, den Islam mit Gewalt zu verbreiten und Juden, Christen und »verwestlichte« Moslems zu bekämpfen. Der 11. September 2001 war ein erster Höhepunkt dieser Entwicklung.
Auch Christen haben früher gemeint, ihren Glauben mit Gewalt verbreiten zu müssen, obwohl sich doch Gott uns aus Liebe zugewandt hat, als er Jesus Christus auf die Erde sandte. Aus Liebe zu uns richtete er seinen Sohn an unserer Stelle am Kreuz wegen unserer Sünden, und in großer Liebe und Geduld erträgt er uns bis heute und lädt uns zu sich ein. Mit dem Frieden Gottes im Herzen kann ein solches Angebot nur in Liebe und Frieden weitergegeben werden.

Gerhard Jordy


Frage
Wie beantworten Sie dies aus Liebe gemachte Angebot?
Tipp
Wer Gewalt sät, wird noch mehr Gewalt ernten.
Bibellese
Lukas 22,24-38

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.