Freitag, 03. August 2007

Leitvers

Aber frage doch das Vieh, und es wird es dich lehren, oder die Vögel des Himmels, und sie werden es dir mitteilen.***Wer erkennt nicht an all diesem, dass die Hand des Herrn dies gemacht hat?
Hiob 12,7.9

Zufall oder Plan?

Zufall oder Plan?

Bin ich als Mensch ein Produkt des Zufalls oder hat Gott die Welt und uns Menschen geschaffen? Das ist für mich eine entscheidende Frage im Blick auf mein Selbstverständnis. Was macht mein Menschsein aus? Worin besteht mein Wert? Welchen Sinn hat mein Leben? Die Idee einer zufälligen Weltentstehung kann im Grunde nicht mehr bieten als die Konsequenz: Es gibt keinen Sinn. Alles ist sinnlos!
Mein Verstand sagt mir, dass es nichts gibt ohne eine Ursache. Jedes Haus hat einen Planer. Jedes technische Gerät hat einen Erfinder. Oft plagen sich Heere von Ingenieuren, um technische Probleme zu lösen. Auch in der Natur sind viele komplizierte Probleme auf eine erstaunliche Weise gelöst. Und wir bewundern sie und versuchen, Nutzen daraus zu ziehen.
Im Bezug auf die Existenz dieser Welt sollen wir nach Schulmeinung alle unsere Erfahrung beiseite lassen. Wir sollen glauben, dass die herrliche Tier- und Pflanzenwelt, der Mensch mit seinem komplizierten Gehirn und seinem wunderbaren Körper und alles andere nichts weiter als Zufallsprodukte seien? Das zu glauben fällt mir echt schwer.
Wenn wir so viele Wunder in der Natur und im menschlichen Körper finden, dann liegt für mich eine gewollte, geplante Erschaffung dieser Welt näher als der Glaube an Zufall.
Matthias Claudius drückte es so aus: »Gewiss lehrt uns der Frühling Gott und seine Güte sonderlich, denn was einem so zu Herzen geht, das muss aus einem Herzen kommen.«
Also gebrauchen wir unseren Verstand und unser Gefühl und glauben nicht blind alles, was Menschen sagen, auch wenn es über allen Zweifel erhaben klingt. Gut, wenn man weiß, dass es einen Schöpfer gibt, dem man danken kann.

Manfred Herbst


Frage
Zufall oder Plan? Was stimmt?
Tipp
Ohne einen Gott als Schöpfer gäbe es keinen Sinn.
Bibellese
Hiob 38,1-41

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.