Samstag, 04. August 2007

Leitvers

Was muss ich tun, dass ich errettet werde? Glaube an den Herrn Jesus, und du wirst errettet werden.
Apostelgeschichte 16,31

Was muss ich tun?

Was muss ich tun?

Vor Jahren bekam ich einen Brief aus einer Haftanstalt in der mexikanischen Stadt Penjamó. Adolfo A. hatte meine Anschrift in einem kleinen Büchlein gefunden. Er schrieb ungefähr so: »Ich sitze schon seit 6 Jahren zu Recht wegen schweren Betrugs im Gefängnis. Dass ich ein verlorener Sünder bin, muss mir niemand sagen. Mir hat das in den Jahren meiner Haft schwer zu schaffen gemacht. Ich kam schließlich zur Einsicht: Ein Mann wie ich hat kein Recht zu leben! Deshalb beschloss ich, meinem wertlosen Leben an einem bestimmten Tag ein Ende zu setzen. Als der Tag kam, wurde ich, wie üblich, zum täglichen Rundgang in den Gefängnishof geführt. Mechanisch drehte ich meine Runden im Bewusstsein, dass dies das letzte Mal sei. Plötzlich erregte ein Papierkorb am Rand des Hofes meine Aufmerksamkeit, in dem ein Luftpostbrief lag. Neugierig angelte ich ihn heraus und merkte, dass es ein Heft war, das jemand weggeworfen hatte. Der Titel: »Una Carta para Usted« (Ein Brief für Dich). Gespannt las ich es in meiner Zelle und wurde davon gepackt. Jetzt frage ich Sie: Stimmt das wirklich, was in dem Heft steht? Dann gäbe es noch Hoffnung für mich, und ich müsste nicht sterben! Was soll ich tun? Antworten Sie mir bitte sofort!« Ich spürte die Not des Mannes und schrieb ihm postwendend: »Ja, es gibt Hoffnung für Sie. Glauben Sie an den Herrn Jesus Christus, und Sie werden errettet werden. Versprochen!« Adolfo A. ergriff die Botschaft als rettenden Strohhalm. Er bekannte seine große Schuld vor Gott und wurde ein froher Christ. Innerhalb von 14 Tagen bekam ich seine Antwort: »Jawohl, es stimmt. Meine Frau und ich sind neue, frohe Menschen geworden!« Ich darf leben! Hoffnungsloser Fall? Für Jesus Christus nicht.

Bernd Hochmuth


Frage
Haben Sie Gottes Botschaft an Sie verstanden und angenommen?
Tipp
Machen Sie ernst - heute!
Bibellese
Apostelgeschichte 16,16-34

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.