Dienstag, 05. November 2013

Leitvers
Geht ein durch die enge Pforte, denn ... eng ist die Pforte und schmal der Weg, der zum Leben führt, und wenige sind, die ihn finden.

Matthäus 7,13-14

Entscheidungen

Entscheidungen

Kennen Sie das angespannte Gefühl, eine Entscheidung fürs Leben zu treffen, die sehr inhaltsschwer ist und weitreichende Folgen hat? Man kann sie nicht auf die leichte Schulter nehmen.
Man weiß genau: Hier an dieser Stelle ist eine wichtige Weggabelung. Die Richtung, die man dann einschlägt, wird das ganze Leben beeinflussen. Wir tun uns damit so schwer, weil wir oft das Ziel noch nicht genau kennen und abschätzen können. Es kann so viel dazwischen kommen, das wir nicht geplant haben: Wo werde ich wohnen? Welche Berufsausbildung soll ich anstreben? Wen werde ich heiraten? Wie soll meine Familienplanung aussehen?
Jesus stellt uns im Tagesvers vor eine folgenschwere Wahl. Es muss eine Entscheidung getroffen werden. Entweder die enge Pforte und der schmale Weg oder die weite Pforte und der breite Weg. Aber bei Jesus gibt es keine Unklarheiten, was das Ziel anbetrifft. Es ist ganz klar abgesteckt, ohne Wenn und Aber. Der schmale Weg führt zum Leben und der breite Weg ins Verderben. Zu finden ist der schmale Weg nicht so leicht. Die Tür ist eng und dadurch nicht gerade attraktiv. Es ist beschwerlich, auf schmalen Wegen zu gehen, und nicht viele werden uns dort begleiten. Doch das Ziel ist sehr begehrenswert: Leben! Leben im Überfluss, ewiges Leben, Leben bei Gott, Leben ohne jegliche Trübung und Traurigkeit im Himmel.
Den breiten Weg betritt die große Masse, man schwimmt mit im Strom der Zeit. Aber was ist das Ende? Verderben! Ewiger Tod, Hölle, getrennt sein von Gott.
Jesus fordert Sie auf, die enge Pforte zu suchen und den schmalen Weg zu gehen. Aber er warnt Sie hier auch eindringlich vor der anderen Möglichkeit. Und einen Mittelweg gibt es nicht!

Heide Lüling


Frage
Gehören Sie noch zur großen Masse oder sind sind Sie schon herausgetreten, um den schmalen Weg zu gehen?
Tipp
Es gibt nur dieses Entweder-Oder.
Bibellese
1. Mose 27,38-39

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.