Samstag, 07. April 2001

Leitvers
Verwirf mich nicht zur Zeit des Alters;
beim Schwinden meiner Kraft verlass mich nicht!

Psalm 71,9

Kraft von Gott

Kraft von Gott

Empfinden Sie das auch mit Dankbarkeit, dass Sie noch Kraft für die täglichen Aufgaben haben, obwohl Sie nicht mehr zu den Jüngsten zählen? Vielleicht ist schon das Ende Ihrer Berufstätigkeit in Sicht oder Sie gehören gar schon zu den Rentnern, die nach einem langen Arbeitsleben ihren Lebensabend genießen dürfen. Da kommen endlich die Hobbys und die früher zu kurz gekommenen Aufgaben zu ihrem Recht; es ist Zeit da und auch die Freude und der Elan, etwas bewegen zu können, ohne im vollen Terminkalender nach Lücken zu spähen.
Doch bei der morgendlichen Lektüre der Tageszeitung finden Sie immer wieder Nachrichten vom Tod eines Geschäftsfreundes, eines früheren Kollegen oder eines Nachbarn, und Sie vergleichen bewusst oder unbewusst sein Geburtsjahr mit Ihrem und merken, dass der Zeitpunkt naht, an dem man auch einmal von Ihnen Abschied nehmen wird.
Auch mit der Kraft ist es nicht mehr so wie früher. Jedes Jahr wurde das Sportabzeichen erworben, aber mit zunehmendem Alter haben sich die verlangten Leistungen reduziert. Fünfhundert Kilometer am Stück mit dem Auto zu fahren war keiner Diskussion wert; jetzt tut eine Pause ab und zu doch gut. Noch geht alles Notwendige ohne fremde Hilfe. Doch wird nicht eines Tages die eigene Kraft nicht mehr ausreichen? Und es muss dann fremde Hilfe in Anspruch genommen werden? Hilflos sein? Ein beängstigender Gedanke.
Wer Gott durch Jesus als seinen Vater kennt, darf Zuversicht haben, wenn die eigene Kraft schwindet und wie der Psalmist beten.

Eberhard Liebald


Frage
Freue ich mich auf das Ziel meinen Lebens, nämlich bei Gott zu sein?
Tipp
Nehmen Sie sich doch vor, täglich Ihr Vertrauen auf Gott in einem Gebet auszudrücken!
Bibellese
Lukas 22,54-62

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.