Donnerstag, 07. Juni 2007 (Fronleichnam)

Leitvers

... und sie werden den Krieg nicht mehr lernen.
Jesaja 2,4

Alltag

Kosten sparen - die Wirtschaft ankurbeln

Die Militärausgaben der Welt überschritten im Jahr 2004 zum ersten Mal seit Ende des Kalten Krieges die 1-Billion-US-Dollar-Grenze. Der wichtigste Faktor für diesen Trend sind die zunehmenden Militärausgaben der USA, die 47% der gesamten Militärausgaben der Welt ausmachen - 455,3 Mrd. US-Dollar. Diese und andere Fakten sind detailliert im jüngsten Forschungsbericht des Stockholm Int. Peace Research Institute (SIPRI) mit dem Titel »SIPRI-Jahresbuch 2005: Rüstungen, Abrüstung und internationale Sicherheit«, der am 7. Juni 2005 veröffentlicht wurde.
Eine Billion - wie viel ist das eigentlich? Es ist die Zahl 1.000.000.000.000. Also eine »Eins mit 12 Nullen«. Ich kann mir nur wenig darunter vorstellen. Wenn wir aber davon ausgehen, dass wir eine Billion Dollar unter den heute 6 Milliarden auf Erden lebenden Menschen verteilen würden, dann bekäme jeder 166,66 US-Dollar. Für uns mag das nicht so viel sein. Aber für Menschen, die nur einen US-Dollar am Tag bekommen, wäre das fast ein halbes Jahresgehalt! Das würde die Weltwirtschaft ankurbeln! Und das Einzige, was man dafür machen müsste, ist: keinen Krieg führen. Lieber Leser, ist das keine einfache Lösung, alles auf die Reihe zu bekommen! Weshalb machen wir das nicht?
Leider gibt es das Problem der Sünde. Wir Menschen sind Sünder und schaffen es einfach nicht, ohne Streit und Kriege auszukommen. Dazu brauchte man ein neues Herz und einen neuen Geist. Und die bekommen wir erst, wenn wir vor Gott zugeben, dass wir es nicht schaffen, dass wir ohne ihn verloren sind. Wer aber die Vergebung durch Jesus Christus erfahren hat, darf es eines Tages miterleben, an einer Gesellschaft teilzuhaben, in der man den Krieg nicht mehr lernen wird.

Wim Hoddenbagh


Frage
Was erwarten Sie von einer Vernunft, die die Atombombe erfinden konnte?
Tipp
Friede mit Gott ist die Voraussetzung für Frieden auf Erden.
Bibellese
Jesaja 65,17-25

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.