Mittwoch, 07. September 2011

Leitvers

Du tust deine Hand auf und sättigst alles Lebende nach Begehr.
Psalm 145,16

Typisch!

Typisch!

Kennen Sie Strauchwirtschaften? Da werden keine Sträucher bewirtschaftet, sondern frischer Wein wird ausgeschenkt. Viele Winzer richten nach der Weinernte vorübergehend solche Strauchwirtschaften ein. In guten Jahren kann man dort auf großen Plakaten lesen: »Eigenes Gewächs!« Und wenn es ein schlechtes Weinjahr war, heißt es bei den gleichen Strauchwirtschaften: »Wie's der Herrgott hat wachsen lassen!«
Der gute Wein ist das eigene Produkt, auf das man stolz ist und das man jedem gern anbieten mag. Ist aber der Wein nur mittelmäßig bis schlecht geraten, so weiß man ebenfalls einen, dem man die Schuld daran in die Schuhe schieben kann.
Dabei ist die Sache doch so, dass nicht nur der schlechte, sondern auch der gute Wein aus Gottes Hand hervorgekommen ist; denn wenn er nicht damals, nach der Sintflut, versprochen hätte: »Fortan, alle Tage der Erde, sollen nicht aufhören Saat und Ernte, Frost und Hitze, Sommer und Winter, Tag und Nacht«, dann gäbe es gar keinen Wein, keinen guten und keinen schlechten.
Ja, und was wäre mit den Weinbauern? Nicht einmal die gäbe es, genauso wenig wie uns. Wir alle bestehen nur durch Gottes Güte und durch die unverbrüchliche Zuverlässigkeit seiner Versprechungen.
Jeder weiß, dass alles im Chaos versinkt, wenn niemand dauernd für Ordnung sorgt. Wenn das schon für den Zeitraum einer einzigen Woche in unseren Wohnungen gilt, wie viel mehr für die lange Zeit, in der Menschen auf dieser Erde leben! Und die ganze Zeit hat Gott gnädig über uns gewacht, bis heute. Wäre das nicht ein herzliches Dankeschön wert? Das kann man aber mit Taten deutlicher ausdrücken, als mit dem Mund. Wir sollten gleich damit anfangen!

Hermann Grabe
Mit dem Autor Kontakt aufnehmen.


Frage
Wie könnten Sie jetzt gleich Ihre Dankbarkeit ausdrücken?
Tipp
Unsere Nächsten sind unsere Hausgenossen, denen könnten wir Freundlichkeit zeigen.
Bibellese
1. Mose 9,8-17

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.

Nutzen Sie "Leben ist mehr" als Web-App!

Mehr Infos!