Samstag, 08. September 2001

Leitvers

So soll euer Licht leuchten vor den Menschen,
damit sie eure guten Werke sehen und euren Vater,
der in den Himmeln ist, verherrlichen.

Matthäus 5,16

Geheim-Christen

Geheim-Christen

Ein Evangelist erzählte gerne die Geschichte eines Christen, der in einem Holzfäller-Camp eine Arbeit fand. Seine Kollegen waren bekannt für ihre Gottlosigkeit und Lasterhaftigkeit. Als sein Freund erfuhr, dass er die Stelle erhalten hatte, sagte er ihm: »Wenn deine Kollegen rauskriegen, dass du ein echter Christ bist, dann wird es dir dreckig gehen.«
Nach einem Jahr entschied sich der Mann, seine alte Heimat zu besuchen. Während seines Aufenthalts traf er auch seinen Freund, der ihn damals gewarnt und ihm vorhergesagt hatte, dass die Kollegen in dem Holzfäller-Camp sich über ihn lustig machen und ihn sogar verfolgen würden. »Haben sie dir arg zugesetzt, weil du ein Christ bist?«, war dessen erste Frage. »Nein, nein.«, erwiderte der Mann, »überhaupt nicht. Sie haben gar nichts gemacht. Sie haben noch nicht einmal rausgekriegt, dass ich ein Christ bin.«
Ich befürchte, dass es immer noch viele solcher Christen gibt. Ihre Familien, Nachbarn, Kollegen haben keine Ahnung von ihrer Beziehung zu Jesus Christus. Diese Heimlichtuer schweigen nicht nur von dem, was sie nach Jesu Gebot verkündigen sollten, sie müssen auch vieles tun, was sie als Christen nicht machen dürften, nur um »inkognito« zu bleiben. Wie sehr belasten sie dadurch ihr Gewissen!
Jesus Christus möchte, dass wir ganz offen als seine Nachfolger leben und vor anderen ein Zeugnis von ihm ablegen. Und das alles ist ja nicht Selbstzweck, sondern soll anderen ein Licht aufstecken, damit auch sie den rechten Weg finden.

Rudi Joas


Frage
Wie sieht das bei mir aus?
Tipp
Je eher man sich »enttarnt«, um so besser!
Bibellese
4. Mose 20,1-13

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.