Dienstag, 11. Juli 2000

Leitvers

Doch der feste Grund Gottes steht und hat dieses Siegel:
Der Herr kennt, die sein sind; und: Jeder,
der den Namen des Herrn nennt, stehe ab von der Ungerechtigkeit!

2. Timotheus 2,19

»Ich kenne Gerhard Schröder, ...

»Ich kenne Gerhard Schröder, ...

... ich unterstütze auch einige seiner Projekte (als Steuerzahler). Aber - er kennt mich nicht!« Wie anders ist da unser Gott. Keiner ist dem Schöpfer des ganzen Weltalls egal. Nur die wenigsten Menschen werden jemals den Bundeskanzler persönlich treffen, aber jeder Mensch kann Gott kennenlernen. Jeder kann mit dieser wichtigsten Person im Universum persönlich Bekanntschaft machen. Noch großartiger aber ist: Gott kennt uns! Der amerikanische Theologe J.I. Packer schreibt im Blick auf seine Identität als überzeugter Christ: »Worauf es hauptsächlich ankommt, ist letzten Endes nicht die Tatsache, dass ich Gott kenne, sondern die größere und grundlegendere Tatsache, dass er mich kennt. Ich stehe in den Linien seiner Handfläche und bin nie aus seinem Sinn verschwunden. ... Ich kenne ihn, weil er zuerst mich erkannt hat und fortfährt, mich zu kennen. Er kennt mich wie ein Freund, der mich liebt. Es gibt keinen Augenblick, in dem seine Augen nicht auf mir ruhen oder in dem seine Aufmerksamkeit von mir abgelenkt wäre, und daher auch keine Sekunde, in der seine Sorge um mich schwankend würde.«
Die »Großen« dieser Welt kennen kaum einen ihrer Untergebenen. Und nicht wenige dieser Mächtigen suchen nur ihren eigenen Vorteil. Gott ist ganz anders. Er kam in Jesus Christus in diese Welt, der am Kreuz für unsere Schuld starb, von den Toten auferstand und jetzt lebt, um unseren Vorteil zu suchen. Menschen, die diesen Gott kennen, Menschen, die dieser Gott kennt - sind zu beneiden. Sehen Sie deshalb zu, dass auch Sie Gott kennen lernen und sich in dem Bewusstsein sicher fühlen können, dass er Sie kennt!

Ralf Kaemper


Frage
Kann man noch mehr von Gott erwarten, als er schon getan hat?
Tipp
An Gott kommt man leichter heran als an die Mächtigen dieser Welt.
Bibellese
Markus 3,13-19

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.