Freitag, 12. November 1999

Leitvers

Was sollen wir tun, damit wir die Werke Gottes wirken?
Jesus antwortete und sprach zu ihnen: Dies ist das Werk Gottes,
dass ihr an den glaubt, den er gesandt hat.

Johannes 6,28.29

Tatendrang

Tatendrang

Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie es war, als ich meine Arbeitsstelle angetreten habe. Ich war neugierig, wie ich mit meinem neuen Arbeitsplatz zurechtkommen würde. Aber ich brannte auch darauf, durch Taten zu beweisen, was ich konnte. Zum Nutzen anderer und meines Arbeitgebers wollte ich meine Fähigkeiten einsetzen. Natürlich versprach ich mir auch Anerkennung davon.
Zu unserem Leben gehören einfach Aktivitäten. Durch Taten stellen wir unsere Fähigkeiten unter Beweis und folgen einer Bestimmung, die wir erkannt und für uns akzeptiert haben. Jeder ist froh, wenn er eine solche Bestimmung gefunden hat.
Die Juden, die sich mit der Frage, welche Werke sie tun sollten, an Jesus wandten, brachten zum Ausdruck, was schon immer Menschen bewegt hat: Wie kann man das tun, was vor Gott Anerkennung findet? Und das ist es, was letztlich im Leben zählt, auch für uns. Sie hatten sich an den Richtigen gewandt, denn Jesus war von Gott gesandt und seine Bestimmung war es, die Werke Gottes zu wirken. Diese Bestimmung hat er erfüllt. Er machte Kranke gesund, sprach Sündern Vergebung zu, weckte Tote auf und richtete die Müden durch ein Wort des Zuspruchs auf. Und dann hat er dieses große Heilswerk ausgeführt, als er alle Schuld der Menschen auf sich nahm und den Tod dafür erduldete, und so ermöglichte, dass Menschen überhaupt zu Gott kommen können.
Anerkennung vor Gott fängt für jeden da an, wo er sich zum Glauben an den Herrn Jesus entschließt und sich an ihm orientiert; nicht bei seinem eigenen Tun, wenn dies auch noch so gut gemeint ist.

Joachim Pletsch
Mit dem Autor Kontakt aufnehmen.


Frage
Suchen Sie auch noch Anerkennung vor Gott durch eigene Leistungen und Taten?
Tipp
Mit dem Glauben an Jesus Christus beginnt ein Leben für Gott und die Teilnahme an seinem »Arbeitsprogramm« für diese Welt.
Bibellese
Jakobus 4,1-12

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.