Samstag, 15. September 2007

Leitvers

Seht, welch eine Liebe uns der Vater gegeben hat, dass wir Kinder Gottes heißen sollen! Und wir sind es. Deswegen erkennt uns die Welt nicht, weil sie ihn nicht erkannt hat.
1. Johannes 3,1

Genau beobachtet!

Genau beobachtet!

Pastor X hat beschlossen, seinen Lattenzaum vor dem Haus selbst zu reparieren. Frohen Mutes nimmt er Hammer und Nägel und macht sich ans Werk. Während er den Hammer schwingt, pfeift er ein christliches Lied. Plötzlich bemerkt er ganz in seiner Nähe einen etwa 12-jährigen Jungen, der ihm schon eine Weile zugeschaut haben muss. Erstaunt fragt der Pastor den Jungen nach dem Grund seines Zuschauens. »Ich möchte gern wissen, was ein Pastor sagt, wenn er sich mit dem Hammer auf die Finger haut«, antwortet der Junge mit einem verschmitzten Lächeln.
Ja, das wissen schon die Kinder, dass ein frommer Mann nicht flucht. Und wenn er es aber doch tut, dann heißt es: »Die Frommen sind ja auch nicht besser! Wenn der in den Himmel kommt, dann wird Gott auch mit mir und meinem Leben zufrieden sein.«
Hier muss mit einem grundsätzlichen Missverständnis aufgeräumt werden: Gute Werke oder ein anständiges Leben sichern keinen Platz im Himmel, sondern ein wahrer Christ tut gute Werke und lebt anständig, weil er in den Himmel kommt. Das hört sich kompliziert an, ist aber ganz einfach zu verstehen: Kein Mensch kann die Anforderungen von Gottes Gerechtigkeit erfüllen. Deshalb kam Jesus Christus, der Sohn Gottes, auf die Erde, erfüllte Gottes Gesetz und starb wie ein Opferlamm für unsere Schuld.
Jeder nun, der sich unter Gottes Urteil beugt und das Opfer von Jesus für sich in Anspruch nimmt, den erhebt Gott in den Status »Kind Gottes« (Johannes 1,12). Ist doch logisch, dass sich derart geadelte Menschen auch durch ihr Benehmen von gleichgültigen Zeitgenossen unterscheiden sollten. Kinder Gottes sind Erben der Herrlichkeit des Reiches Gottes.

Günter Seibert
Mit dem Autor Kontakt aufnehmen.


Frage
Wollen Sie wissen, wie man ein Kind Gottes wird?
Tipp
Lesen Sie Johannes 3,1-21 und im 1. Johannesbrief das dritte Kapitel.
Bibellese
Kolosser 3,1-17

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.