Dienstag, 17. April 2007

Leitvers

Aber er (Jesus Christus) machte sich selbst zu nichts und nahm Knechtsgestalt an.
Philipper 2,7

Das Leben Josephs (Fortsetzung)

Das Leben Josephs (Fortsetzung)

Joseph wurde nach Ägypten verkauft und kam als Sklave in das Haus des obersten Leibwächters des Pharao, des Königs von Ägypten. Einerseits war er ein Sklave, andererseits half ihm Gott, dass alles, was er begann, so gut gelang, dass man ihn hoch schätzte und sein Herr ihn zu seinem Verwalter machte.
Auch das erinnert an den Herrn Jesus Christus. Er wurde von seinen Brüdern, den Juden, verworfen und von vielen Heiden gern und gläubig aufgenommen. Von einem Römer sagte er: »Wahrlich, solchen Glauben habe ich in Israel nicht gefunden.« Und zu einer Frau aus Syro-Phönizien sagte er: »Frau, dein Glaube ist groß!«
Noch bis zum heutigen Tag hat Christus unter den Heiden viel mehr Nachfolger als unter den Juden. Aber solange er auf Erden war, ist er nicht aus der Stellung des Dienenden herausgekommen. So heißt es in unserem Tagesspruch von ihm, dass er sich zu nichts machte und (so wörtlich) die Gestalt eines Sklaven annahm.
Christen wird es auch nicht anders gehen, wenn sie wirklich Christus nachfolgen. Man wird sie wegen ihrer Uneigennützigkeit schätzen; aber wenn sie anfangen, die andere Seite ihres Auftrags ernst zu nehmen, und den Menschen sagen, sie seien verlorene Sünder, die zu Gott umkehren müssen, dann ist es regelmäßig mit der Anerkennung zu Ende. Darum liegt für viele Christen die Versuchung darin, sich nur der sozialen Arbeit zuzuwenden, weil man so Anerkennung findet und die »Schmach Christi« vermeiden kann. Doch damit betrügt man die Menschen und sich selbst und verleugnet den, der für seine rettende Botschaft gekreuzigt wurde.

Hermann Grabe
Mit dem Autor Kontakt aufnehmen.


Frage
Wie steht es um Ihre Nachfolge?
Tipp
Christus wird einmal alles belohnen, was seine Leute für ihn getan haben.
Bibellese
1. Mose 39,1-6

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.

Nutzen Sie "Leben ist mehr" als Web-App!

Mehr Infos!