Freitag, 17. September 1999

Leitvers
Was ihr auch tut, arbeitet von Herzen als dem Herrn
und nicht den Menschen.

Kolosser 3,23

Schon wieder arbeiten

Schon wieder arbeiten

Das Wochenende war herrlich! Mal nicht an den Beruf und die Arbeit denken. Aber der Sonntagabend brachte schon die erste Unruhe. Was muss ich morgen als Erstes tun? Jetzt der Wochenbeginn. Wenn ich nur daran denke, wie ich das nächste Problem lösen soll! Manchmal muss ich unangenehme Standpunkte im Interesse meines Arbeitgebers vertreten und dem Kunden begreiflich machen. Das ausgerechnet am Montag, wo sowieso die meisten Menschen schlechte Laune haben und für meine Probleme nicht ansprechbar sind.
Auf meinem Schreibtisch liegt eine Bibel. Ich brauche sie morgens, um ein Stück darin zu lesen. Ich schlage sie auf und mir fällt obiger Vers auf, den ich rot angestrichen habe. Komisch! Arbeiten von Herzen als dem Herrn und nicht den Menschen! Wie kann man das? Kann das, was ich beruflich mache, auch Arbeit für Gott sein? Wie sollte es? Mir wird klar, dass alles, was wir Menschen tun, vor Gott getan wird. Er sieht es, kennt mich, nimmt auch meine geheimsten Gedanken am Montagmorgen wahr, meine Unlust, meine Gefühle, meine Ängste. Warum frage ich ihn nicht? Einen Augenblick werde ich still und bitte ihn: »Herr, hilf mir! Zeige mir, wie ich die geschäftlichen Probleme angehen soll. Vor allen Dingen gib mir Mut, meine Arbeit zu tun.«
Dabei wird mir klar, dass selbst mein Beruf, mein Geldverdienen-müssen, um zu leben, Arbeit für den Herrn sein soll, Arbeit von Herzen nicht für Menschen, sondern dem Herrn Jesus wohlgefällig. Ein ganz neuer Gesichtspunkt. Hier liegt für mich die Herausforderung am Montagmorgen!

Jochem Keil


Frage
Haben Sie schon mal versucht, mit Gott in die neue Berufswoche zu gehen?
Tipp
Wer das Wochenende in Gottes Nähe verbringt, weiß sich auch am Montag in seinem Schutz!
Bibellese
Matthäus 18,21-35

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.