Dienstag, 18. Juni 2013

Leitvers

Auge um Auge, Zahn um Zahn; die Verletzung, die er dem anderen zugefügt hat, soll man ihm auch zufügen.
3. Mose 24,20

Vergeltung und Vergebung

Vergeltung und Vergebung

Wenn ein Mensch in böser Absicht einem anderen einen Schaden zugefügt hatte, sollte er nach dem Gesetz Israels in der gleichen Weise bestraft werden. Der Tagesvers wird oft zitiert, um dem Alten Testament Rachegedanken zu unterstellen, aber in Wirklichkeit ist er eine scharfe »Vergeltungsbegrenzung«. Denn schon auf den ersten Blättern der Bibel brüstet sich ein Nachkomme Kains: »Fürwahr, einen Mann erschlug ich für meine Wunde und einen Knaben für meine Strieme. Wenn Kain siebenfach gerächt wird, so Lamech siebenundsiebzigfach« (1. Mose 4,23-24). Diese Spirale der Gewalt sollte mit dem oben genannten Gebot verhindert werden.
Aber in den Sprüchen Salomos - also schon im Alten Testament - findet man auch einen Hinweis auf die höhere Form der Reaktion auf das Böse: die Vergebung!
»Hungert deinen Feind, so speise ihn mit Brot, dürstet ihn, so tränke ihn mit Wasser, denn du wirst feurige Kohlen auf sein Haupt häufen, und der HERR wird's dir vergelten« (Sprüche 25,21-22).
Jesus Christus geht im Neuen Testament noch einen Schritt weiter: »Ihr habt gehört, dass gesagt ist: Auge um Auge und Zahn um Zahn. Ich aber sage euch: Widersteht nicht dem Bösen, sondern wenn jemand dich auf deine rechte Backe schlagen wird, dem biete auch die andere dar ... Ich aber sage euch: Liebt eure Feinde, und betet für die, die euch verfolgen, damit ihr Söhne eures Vaters seid, der in den Himmeln ist!« (Matthäus 5,38-45).
Das hat Jesus während seines Leidens und Sterbens selbst praktiziert. Nur auf diese Weise konnten die Macht des Bösen gebrochen, der Satan besiegt und wir Menschen gerettet werden.
Aus diesem Grund können auch wir heute mit der Gesinnung Jesu die Spirale des Bösen durchbrechen!

Günter Seibert
Mit dem Autor Kontakt aufnehmen.


Frage
Was dient dem Frieden mehr, die Vergeltung oder die Vergebung?
Tipp
Vergebung befreit und lässt aufatmen!
Bibellese
5. Mose 32,35-40

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.