Montag, 18. August 2014

Leitvers

Denn wer das ganze Gesetz hält, aber in einem strauchelt, ist aller Gebote schuldig geworden.
Jakobus 2,10

40 Jahre unfallfrei

40 Jahre unfallfrei

»Herr Richter, ich fahre seit 40 Jahren unfallfrei und habe mir nie etwas zuschulden kommen lassen. Da zählt docheine rote Ampel nicht!« Nach vorherigem Leugnen und Zweifeln an der Zuverlässigkeit der Blitzanlage war dies sein letzter Versuch. Da seine Täterschaft lückenlos belegt war und er sein Verschulden zugeben musste, versuchte der ältere Mann schließlich, sein Versagen mit dem Hinweis auf seine Lebensleistung zu relativieren. Tatsächlich wirkt das Argument zunächst stichhaltig. Und sicher ist es ein Unterschied, ob einer zum ersten Mal einen Verkehrsverstoß – oder eine Straftat – begangen hat, oder ob jemand gewohnheitsmäßig gegen das Recht verstößt. Aber dies mag allenfalls eine mildere Strafe rechtfertigen; an der Schuld ändert sich nichts. Wir können mit Wohlverhalten keine einzige rechtswidrige Tat »aufwiegen«. Wir können auch nicht mit guten Werken eine Art Guthaben ansparen, mit dem ein Rechtsbruch aufgerechnet werden könnte. Dass das nicht funktioniert, wird besonders deutlich, wenn Sie sich die Verteidigung des besagten Mannes im Falle eines Mordprozesses vorstellen: »Ich habe 40 Jahre niemandem etwas getan: Da zählt doch der eine Tote nicht!«
Dass Schuld gesühnt werden muss, ist nun nicht nur im deutschen Recht so, sondern auch bei Gott. Auch da gilt: Es gibt kein »Lebenssaldo« aus guten und schlechten Taten. Wer sich in seinem Leben schuldig gemacht hat (und wer hat das nicht?), wird zur Rechenschaft gezogen und mit ewiger Strafe belegt, es sei denn, ein anderer hat die Strafe schon voll verbüßt. Die Bibel bezeugt, dass Jesus Christus genau dies am Kreuz getan hat. Aber nur der geht frei aus, der seine Lebensschuld anerkennt und die Tat Jesu für sich in Anspruch nimmt.

Markus Majonica
Mit dem Autor Kontakt aufnehmen.


Frage
Was können Sie aufweisen, um eine Schuld wieder gutzumachen?
Tipp
Jesus will Ihre Schuld tilgen!
Bibellese
Jakobus 2,8-13

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.

Nutzen Sie "Leben ist mehr" als Web-App!

Mehr Infos!