Sonntag, 18. September 2011

Leitvers

Denn du bildetest meine Nieren. Du wobst mich in meiner Mutter Leib.
Psalm 139,13

Ein Auto, das Junge bekommt

Ein Auto, das Junge bekommt

Ja, das wäre eine Sensation, wenn so etwas erfunden würde. Solange es noch klein wäre, könnten die Kinder damit spielen und hinterher würden es die Erwachsenen nutzen. Trotz aller technischen Fortschritte der letzten Jahre wird so etwas nicht möglich sein. Das kann nur Gott.
Als er die Pflanzen, die Tiere und den Menschen schuf, sagte er zu seinen Geschöpfen: »Seid fruchtbar und vermehrt euch!« Damit gab er ihnen die Möglichkeit, »sich selbst zu reproduzieren«, wie Wissenschaftler es ausdrücken würden.
Leider gibt es viele Menschen, die gerade wegen dieser Fähigkeit der Lebewesen glauben, sie hätten sich im Lauf von Jahrmillionen immer höher entwickelt. Und schließlich, wenn man weit genug zurückrechnet, könnten sich alle Lebewesen aus einer einzigen Zelle, der sogenannten Urzelle, entwickelt haben. Und diese Urzelle sei eben zufällig in einem Ursuppenteich von selbst entstanden.
Das ist ein verlockender Gedanke für alle, die einen Schöpfer überflüssig machen möchten. Wenn aber nur »ein verlockender Gedanke« einer Idee zugrunde liegt, handelt es sich bei dem Ergebnis nicht um »Naturwissenschaft«, sondern um ein Wunschgebilde, das allerdings mit immer neuen naturwissenschaftlichen »Beweisen« gestützt werden soll.
Um den allmächtigen, allweisen und allgegenwärtigen Schöpfer wegdiskutieren zu können, glaubt man lieber an Millionen Zufälle, deren Wahrscheinlichkeit samt und sonders gegen Null tendiert, und doch müssen sie alle eingetreten sein, wenn die uns bekannte Schöpfung entstehen sollte. Dazu gehört mehr Glauben, als Christen nötig haben.
Was tut man nicht alles für den Stolz, der nichts und niemand über sich anerkennen mag! Aber was wird Gott am Ende dazu sagen?

Günter Seibert
Mit dem Autor Kontakt aufnehmen.


Frage
Haben Sie Zweifel am Sinn Ihres Daseins?
Tipp
Gott hat Sie gewollt! Er hat einen Plan für Ihr Leben!
Bibellese
Hiob 38,1-18

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.