Sonntag, 19. Juni 2011

Leitvers

Denn die leibliche Übung ist zu wenigem nütze, die Gottseligkeit aber ist zu allen Dingen nütze, weil sie die Verheißung des Lebens hat, des jetzigen und des zukünftigen.
1. Timotheus 4,8

Frisch - fromm - fröhlich - frei

Frisch - fromm - fröhlich - frei

Unter diesem Motto stand die Bewegung, die »Turnvater« Friedrich Ludwig Jahn ins Leben rief. Heute vor 200 Jahren wurde in der Berliner Hasenheide (Neukölln) der erste öffentliche Turnplatz eröffnet. Was zunächst als Training mit patriotischem Hintergrund für die Befreiungskriege begann, entwickelte sich nach Widerständen und Verboten ab 1840 zum Fach Turnen im deutschen Schulwesen. Über die militärischen Ziele hinaus hatte man verstanden, dass körperliches Training positive Auswirkungen auf die Gesundheit hat. Diese Erkenntnis gilt bis heute und ist auch für die Erhaltung der Arbeitskraft und geistigen Frische im Beruf wichtig.
Was damals als Beitrag zur Gesundheitserziehung begann, ist allerdings heute einem wahren Körperkult gewichen. Schönheit und Gesundheit sind zu Götzen geworden, denen vielfältig geopfert wird: Geld, Zeit und widersinnigerweise auch die Gesundheit, wenn z.B. schon bei jungen Mädchen Korrekturen an der natürlichen Schönheit vorgenommen werden oder mit Doping im Sport Höchstleistungen erzwungen werden sollen. Die Frage ist: Wozu das alles? Der Alterungsprozess des Körpers lässt sich dadurch nicht aufhalten, am Ende steht immer der Tod. Deshalb sagt die Bibel, dass körperliches Training nur wenig nützt. Es kommt für den Todeszeitpunkt darauf an, dass das Unsterbliche des Menschen darauf vorbereitet ist, seinem Schöpfer zu begegnen. Deshalb gilt es, mit »geistlichen Übungen« - Bibellesen, Beten - sich auf die Suche nach Gott zu machen. Wer sich von ihm finden lässt (Gottseligkeit erwirbt), der gewinnt durch Jesus Christus den Anspruch auf ein Leben in der Ewigkeit mit einem ewigen, schönen, unvergänglichen Körper.

Bernd Hüsken


Frage
Pflegen Sie Ihren Körper oder vergötzen Sie ihn?
Tipp
Suchen Sie für Ihr Leben Werte, die nicht vergehen!
Bibellese
Psalm 33,13-22

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.