Samstag, 20. Oktober 2007

Leitvers
Pilatus gab aber den los, der eines Aufruhrs und Mordes wegen ins Gefängnis geworfen war, den sie forderten; Jesus aber übergab er ihrem Willen.

Lukas 23,25

»Barabbas!«

»Barabbas!«

Es ist früher Morgen. Die ersten Lichtstrahlen fallen in seine kahle Kerkerzelle in der Burg Antonia in Jerusalem. Heute soll er hingerichtet werden. An Schlafen ist nicht mehr zu denken. Die Gedanken kreisen. Er horcht. Ungewöhnlich viele Menschen scheinen draußen bereits auf den Beinen zu sein. Stimmengewirr dringt durch das kleine vergitterte Fenster. Jetzt kann er die durchdringende Stimme des Präfekten Pilatus hören. Ob er in Abwesenheit verurteilt wird? Seine Anklagepunkte sind eindeutig: Aufruhr gegen die Staatsgewalt und Mord. Darauf steht die Todesstrafe! Die Stimmen draußen werden lauter, formieren sich zu Sprechchören. Was rufen sie? »Kreuzige ihn! Kreuzige ihn!« - »Nein«, schreit er innerlich auf, »nicht diesen grausamen Tod am Schandpfahl ...« Draußen hört er die Menge seinen Namen rufen: »Barabbas! Barabbas!« Keine Frage, es geht um ihn! Verzweifelt verkriecht er sich in die hinterste Ecke seines Kerkers ...
Da! Schritte auf dem Flur, die vor seiner Zelle stehen bleiben. Der Schlüssel dreht sich im Schloss. »Barabbas, vortreten!« Die Stimme des Wachhabenden ist ungewöhnlich mild: »Barabbas, du bist frei! Du kannst gehen! Ein anderer stirbt an deinem Kreuz!«
Barabbas taumelt nach draußen. Ein anderer an meiner Stelle? Kann das wahr sein? - Ja, Jesus Christus starb am Kreuz, aber nicht nur für Barabbas, sondern auch für Sie und mich! Denn vor Gott sind wir alle durch unsere Sünde des Todes schuldig.

Eberhard Platte

Mit dem Autor Kontakt aufnehmen.


Frage
Haben Sie das schon für sich in Anspruch genommen?
Tipp
»Der Lohn der Sünde ist der Tod, die Gnadengabe Gottes aber ewiges Leben in Jesus Christus« (Römer 6,23).
Bibellese
Matthäus 27,16-26

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.