Mittwoch, 21. März 2012

Leitvers

Solange die Erde steht, soll nicht aufhören Saat und Ernte, Frost und Hitze, Sommer und Winter, Tag und Nacht.
1. Mose 8,22

Alltag

Augen auf!

Da war es wieder, dieses Hämmern im Kopf. Der Puls war spürbar und der Tinnitus machte mich fast verrückt. Seit Jahren plagt mich dieser »treue Begleiter« und macht mir manches Mal arg zu schaffen. Da saß ich am Schreibtisch und versuchte, gute Gedanken zu fassen. Aber es schien, als wäre alles wie zugenagelt. Der Pfeifton im rechten Ohr war einigermaßen zu ertragen. Aber im Linken schwoll er wie bei einer Sirene auf und ab. Der Kopf tat weh. Es war höchste Zeit, ein wenig Pause zu machen. So zog ich den Anorak und feste Schuhe an, und raus ging es, an die frische Luft. Beim Spazierengehen lösten sich die Beschwerden langsam auf, weil die Gedanken sich nun nicht nur um die Arbeit drehten.
Der Winter neigte sich dem Ende entgegen. Die frische, kalte Luft tat gut. Die Augen wanderten durch den Wald, durch den ich ging. Abgebrochene Äste, die die Last des inzwischen geschmolzenen Schnees nicht mehr tragen konnten, lagen auf dem Boden. Bäume waren umgestürzt, und die Wildschweine hatten manche Wiese wie einen Acker umgepflügt. Allmählich erholte ich mich. Jetzt sah ich die frischen Triebe an den Bäumen, die zaghaft den kommenden Frühling ankündigten. Die Krokusse zeigten ihre ersten grünen Spitzen. Und meine Gedanken waren bei dem Schöpfer, der alles so wunderbar eingerichtet hat.
Nach dem Winter kommt der Frühling. Das hat uns Gott schon auf den ersten Seiten der Bibel zugesagt. Auf Gott ist Verlass. Das zu wissen, tut gut. Mein Herz wurde fröhlich und in Gedanken fing ich an zu beten. Ja, ich darf mit meinem Vater im Himmel reden, wie es mir ums Herz ist. Mein Kopf wurde frei, und leise ein frohes Lied trällernd machte ich mich auf den Weg nach Hause.

Joschi Frühstück
Mit dem Autor Kontakt aufnehmen.


Frage
Was machen Sie mit Tinnitus und Co?
Tipp
Die Herrlichkeit der Schöpfung lässt auf den schließen, der alles gemacht hat.
Bibellese
Psalm 103,13-22

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.