Samstag, 23. Dezember 2006

Leitvers

Jesus Christus spricht:
»Meinen Frieden gebe ich euch!«

Johannes 14,27

Weihnachtswünsche

Weihnachtswünsche

Und das wünsche ich Ihnen zu Weihnachten:
Dass Sie mit großer Zukunftshoffnung ins nächste Jahr blicken können! Dass Ihnen jemand die Last Ihrer Sorgen abnimmt! Dass Sie einmal endgültig alles Negative vergessen können! Dass ein bisher nicht gekannter Friede Ihr Inneres erfüllt! Dass Sie andere mit Ihrem Lebensmut anstecken! Dass Sie glücklich werden und glücklich bleiben – nicht nur an Weihnachten!
Und nun will ich Ihnen zeigen, wie diese Wünsche auch bei Ihnen Wirklichkeit werden können:
Gott hat uns ein gewaltiges Angebot gemacht. Er hat uns seinen Sohn Jesus Christus geschenkt. Durch ihn erhalten wir alles, wonach sich jedes Menschenherz sehnt. Leider wissen die meisten nicht, was sie mit Gottes großer Weihnachtsgabe anfangen sollen und stürzen sich in den »Weihnachtsstress«, um wenigstens etwas von dem zu erleben, was sie als Kindheitserinnerung mit sich herumtragen. Aber welchen Trost geben Kerzenschein, Glühwein und »O Tannenbaum« wirklich? Ich möchte Ihnen etwas anderes raten:
Nutzen Sie die ruhigen Tage zu Weihnachten und lesen Sie in Lukas 2 die Geburtsgeschichte Jesu. Aber dann sollten Sie auch im Johannesevangelium lesen, warum er für uns den Opfertod erduldete. Weiter steht da, dass er auferstanden ist. All das hat Gott geschehen lassen, damit er uns gnädig sein kann. Wer das glaubt, ist aus der Verlorenheit nach Hause gekommen und kann nun Stück für Stück erleben, dass sich in ihm die oben aufgeführten Wünsche tatsächlich erfüllen. Frohe Weihnacht!

Manfred Paul


Frage
Was sagt Ihnen die »Weihnachtsgeschichte«?
Tipp
Kommen auch Sie zu ihm!
Bibellese
Matthäus 1,1-17

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.